Skip to main content

Neues aus Müllrose

2024


06.06.2024

"5. Summertime Blues Müllrose"

Am Samstag, dem 13. Juli 2024 wird wieder gerockt in Müllrose. Das mittlerweile „5. Summertime Blues Müllrose“ findet ab 20 Uhr auf dem Rathaushof Müllrose statt, in diesem Jahr zu Gast: Die „Georg Schroeter/Marc Breitfelder Band“.

Der Hinterhof des Müllroser Rathauses bietet bereits zum 5. Mal die Kulisse eines Events für Freunde des Blues aus dem Schlaubetal und darüber hinaus. 2018 vom neu gegründeten Kulturbeirat ins Leben gerufen, hat sich diese Veranstaltung mit Bands aus dem In- und Ausland etabliert und bereichert das Kulturleben des Erholungsortes Müllrose.
Dieses Jahr wird mit der „Georg Schroeter/Marc Breitfelder Band“ ein preisgekröntes Duo gemeinsam mit Kalle Reuter (Gitarre, Gesang) sowie Martin Röttger (Schlagzeug) die Bluesfreunde begeistern. Neben 21 nationalen und internationalen Preisen erhielten Georg Schroeter und Marc Breitfelder den bisher größten und wichtigsten im Jahr 2011 in Memphis/Tennessee (USA). Dort erspielten sie sich bei dem bedeutendsten Blues-Wettbewerb der Welt, der „International Blues Challenge“, den 1.Platz in der Kategorie Solo/Duo - das ist bis heute keinen anderen Europäern gelungen.

„Die für den Blues Fan anfangs etwas ungewöhnlich erscheinende Instrumentierung mit Klavier und Mundharmonika hat sich als Formation in den letzten Jahren international durchgesetzt und zeigt die Vielseitigkeit und Fröhlichkeit dieser handgemachten Musik. Das Klavierspiel ersetzt die Rhythmus-Gitarre sowie den Bass, und die Mundharmonika kann auch mal wie eine Geige oder wie die E-Gitarre von Jimi Hendrix oder Jeff Beck klingen. Eigenkompositionen reihen sich mühelos an Bearbeitungen von Rock und Blues-Titeln, u. a. aus den Federn von Muddy Waters, den Rolling Stones oder J.J. Cale, die jedoch niemals einfach nur nachgespielt, sondern immer in einer ganz eigenen Version – und jeden Abend ein bisschen anders – gespielt werden, da die Improvisation einen wichtigen, wenn nicht den wichtigsten Anteil ihrer Musik ausmacht. Lange, instrumental virtuose Solopassagen von Klavier und Mundharmonika begeistern dabei ebenso wie Georg Schroeters Gesang mit der ihm so eigenen, unnachahmlich warmen Stimme.“

Mit weit über 3.500 Konzerten in über 30 verschiedenen Ländern ist Deutschland erfolgreichstes Blues-Duo nun auch im beschaulichen Müllrose zu Gast. Sichern Sie sich Tickets für diesen außergewöhnlichen Konzertabend im sommerlichen Erholungsort. Eintrittskarten sowie weitere Informationen gibt es in der Schlaubetal-Information im Haus des Gastes Müllrose. Wie immer ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

05.06.2024

Schlaubetal-Information wegen Wahlen geschlossen

Wegen der Errichtung eines Wahllokals anlässlich der anstehenden Kommunal- und Europawahl am Sonntag, den 09. Juni 2024 im Haus des Gastes Müllrose, bleibt die Schlaubetal-Information von Samstag, den 08. Juni bis Sonntag, den 09. Juni 2024 geschlossen.
Für den Auf- und Abbau des Wahllokals im Foyer der Schlaubetal-Information kann es bereits am Freitag, den 07. Juni sowie am Montag, den 10. Juni zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Schlaubetal-Information kommen.
Ab Dienstag, den 11. Juni 2024 sind die Mitarbeiterinnen der Schlaubetal-Information dann wieder zu den gewohnten Saisonzeiten und in vollem Umfang für Einheimische sowie Besucherinnen und Besucher des Erholungsortes da.
Wir bitten höflichst um Verständnis.

Öffnungszeiten Schlaubetal-Information anlässlich der Wahl am 09. Juni 2024
Freitag, 07.06.2024: möglicherweise eingeschränkte Erreichbarkeit
Samstag, 08.06. bis Sonntag, 09.06.2024: geschlossen
Montag, 10.06.2024: möglicherweise eingeschränkte Erreichbarkeit

Ab Dienstag, 11.06.2024: normale Saisonöffnungszeiten
Montag – Freitag: 10:00 – 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 10:00 – 14:00 Uhr

06.05.2024

Neues Museumsheft über das ehemalige „Speer-Lager“ erschienen

Nach monatelangen Recherchen in verschiedenen Archiven – vom Heimatmuseum Müllrose bis zum Bundesarchiv Berlin – legte die ortsansässige Historikerin Frau Dr. Doris Obschernitzki das mittlerweile sechste Heft der Schriftenreihe vor. Vorhandene Dokumente wurden von ihr gesichtet, die Fakten zum Thema erforscht, aufgearbeitet und ausgewertet.

Das von ihr untersuchte „Speer-Lager“ bezieht sich auf das von 1942 bis 1945 im Gebiet zwischen Katharinensee und Kallinenberge mit Montagehallen und Baracken für Zwangsarbeiter bebaute ehemalige Waldge­lände in Müllrose. Die Stu-  die behandelt nicht die Geschichte des nach 1945 auf dem gleichen Gelände eingerichteten Panzer-Instandsetzungswerk der Roten Armee.

In einzelnen Kapiteln analysiert Frau Obschernitzki die Entstehung des „Speer-Lagers“, damit einhergehende Konflikte, die Lebensbedingungen für Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Müllrose sowie das Ende des Lagers. Müllroser Flug-Landeplätze werden ebenso thematisiert wie beispielsweise das Tanklager der Organisation Todt 1939, das Lager in Kaisermühl, das Stammlager (STALAG) III B in Fürstenberg (Oder) und die Firma Heinrich List Werke für Elektronik und Mechanik (Teltow) in Müllrose. Auch Biografien von Zwangsarbeitern werden vorgestellt.

Erhältlich ist das neue Museumsheft zum Preis von 8,00 € ausschließlich in der Schlaubetal-Information im Haus des Gastes, Kietz 7, 15299 Müllrose. Gegen Rechnungslegung und nach Überweisung des Heftpreises zuzüglich Portokosten wird es auch auf dem Postweg verschickt. Die Publikation entstand mit freundlicher Unterstützung der Schlaubetal Druck Kühl OHG.

08.05.2024

Vorstellung des neuen Heftes aus der Schriftenreihe unseres Heimatmuseums!

Am 23. Mai 2024 wird Frau Dr. Doris Obschernitzki eine neue Untersuchung zur Stadtgeschichte Müllroses vorlegen. Sie hat sich diesmal um die Aufarbeitung des sogenannten „Speerlagers“ gekümmert. Wieder wurden auf Grundlage der in verschiedenen Archiven – vom Heimatmuseum Müllrose bis zum Bundesarchiv Berlin – vorhandenen Dokumente die Fakten zum Thema recherchiert und aufgearbeitet. Nun liegen sie als fertige Schrift vor.

Das hier untersuchte „Speer-Lager“ bezieht sich auf das von 1942 bis 1945 im Gebiet zwischen Katharinensee und Kallinenberge mit Montagehallen und Baracken für Zwangsarbeiter bebaute ehemalige Waldgelände. Die Studie behandelt nicht die Geschichte des nach 1945 auf dem gleichen Gelände eingerichteten Panzer-Instandsetzungswerks der Roten Armee.

Frau Obschernitzki wird das neue Heft in einer Powerpoint-Präsentation vorstellen, die, den einzelnen Kapiteln der Untersuchung folgend, Entstehung und Konflikte während des Baus thematisiert und schließlich das Ende des „Speer-Lagers“ zeigt. Auch für „Alt-Müllroser“ mit eigenen Erinnerungen an diese Zeit werden sicher Neuigkeiten dabei sein!

Im Anschluss an die Präsentation wird das neue Heft, Nr. 6, und auch alle weiteren fünf Ausgaben der Schriftenreihe des Museums zum Verkauf angeboten.

Datum: Donnerstag, 23. Mai 2024
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Ort: Haus des Gastes, Kietz 7, 15299 Müllrose
Eintritt: Frei

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuhörer!

23.03.2024

Eröffnungswanderung Saisonstart A400 Ausflugslinie Schlaubetal

Komm mit dem Bus ins Schlaubetal.
Wir starten mit der A400 in die neue Wandersaison.

Naturführerin Monique Pohland begleitet euch am Ostermontag, dem 01. April auf dem erlebnisreichen Rundwanderweg Schlaubemühle. Auf der ungefähr 2 stündigen Tour könnt ihr sehen, wie der Biber seine eigene Lebenswelt gestaltet, die Schlaube durch steile Schluchten führt und das erste satte Grün die Niederungen zeichnet.

Wer dann noch mehr vom Draußensein genießen möchte, verlängert seine eigene Route einfach um den Wirchensee. Im Waldseehotel hat man eine tolle Vesperpause und genügend Ruhe, um die nächste wunderbare Tor zu planen.

Termin: 01.04.24, 10.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Schlaubemühle, an der L43 zwischen Treppeln und Groß Muckrow,
gegenüber der Einfahrt zum Wirchensee

Anreise mit A400 Ausflugslinie Schlaubetal, z. B.
ab Jacobsdorf (9.27 Uhr), Müllrose Markt (9.41 Uhr) oder Schlaubetal, Bremsdorfer Mühle (10.11 Uhr)
mögliche Rückfahrt: 17.26 Uhr Haltestelle Wirchensee

Veranstalter: Tourismus-Marketing Schlaubetal e.V.
Anmeldung: Schlaubetal-Information Müllrose 033606/77290
Reservierung Waldseehotel am Wirchensee: 033673/660
Die geführte Tour ist kostenfrei.

28.02.2024

Eröffnung: Tattoo- und Piercingstudio in Müllrose

Am Freitag, den 01. März 2024 eröffnet Müllroses erstes Tattoostudio an der Seeallee. Ab 10 Uhr öffnet die Inhaberin Anita Kierpal die Türen ihres Ladens und lädt Interessierte ein, sich über das vielfältige Angebot, welches weit über das Tätowieren hinaus geht, zu informieren.  

Denn in dem Geschäft kommen nicht nur Freunde des bunten Köperschmucks auf ihre Kosten. Neben Tattoos und Piercings gehören auch kosmetische Behandlungen wie Wimpernverlängerungen und Permanent-Make-Up zum Angebot. 

Auch Kobido Massagen möchte die Inhaberin in ihrem Geschäft mit Blick auf den Großen Müllroser See anbieten. Die japanische Gesichtsmassage ist eine der wirkungsvollsten Massagetechniken zur Gesichtsverjüngung.

LILOU Tattoo, Seeallee 1, 15299 Müllrose

15.02.2024

Ostereier in verschiedenen Techniken…

… präsentieren Monika und Klaus Krüger in einer kleinen Schau in der Schlaubetal-Information im Haus des Gastes. Zu sehen sind Eier in der sorbischen Wachsbossiertechnik, in der Frästechnik, Kratztechnik und Decoupage-Technik. Ergänzt werden sie durch eine Auswahl an Ostereiern von Erika Richling. Seit 1991 organisierte sie weit über 20 Jahre lang federführend die Müllroser Osterausstellung. An diese Tradition soll in kleinen Schritten wieder angeknüpft werden. 

Am Samstag, den 24.02.2024 stellt Frau Krüger ihre Fingerfertigkeit vor. Von 10.00 bis 14.00 Uhr kann man ihr dabei zusehen, wie Hühnereier Schritt für Schritt in der Bossiertechnik verziert werden.

Am Freitag, den 08.03.2024 dürfen kleine und große Ostereiermaler selbst aktiv werden. Von 13.00 bis 16.00 Uhr lädt Frau Krüger zum Mitmachen ein. Gegen einen schmalen Taler können Eier mit Wachs in der Bossiertechnik gestaltet werden. Geeignet ist das Eiergestalten für Kinder ab 6 Jahren. Bitte ausgeblasene Eier mitbringen. Um telefonische Anmeldung unter 033606 77290 wird gebeten.

Darüber hinaus werden Eier in der Bossiertechnik zum Verkauf angeboten.

Wir wünschen viele Freude beim Staunen und Mitmachen.

Das Künstler-Ehepaar Krüger und das Team vom Haus des Gastes

   

Archiv 2023


31.12.2023

Die News aus dem Jahr 2023 können Sie jeweils über die Monate links auswählen

21.12.2023

Schlaubetal-Information: Weihnachtsshopping und Schließzeit zwischen den Feiertagen

Noch bis Samstag, den 23. Dezember kann in der umgestalteten Schlaubetal-Information im Haus des Gastes Müllrose nach Herzenslust geshoppt werden. Falls Sie noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sind, schauen Sie gern vorbei. Von klassischen Souvenirs wie Tassen, Beutel, Magnete und Kugelschreiber über Bücher und Wanderkarten, bis hin zu regionalen Produkten und Kunsthandwerk ist für jeden Geschmack etwas dabei. Erstmalig im Angebot sind auch rote und grüne Weihnachtskugeln aus Glas, die mittels Bossiertechnik von der Ziltendorfer Künstlerin Monika Krüger verziert wurden – ein Hingucker für jeden Weihnachtsbaum.
Anschließend bleibt die Schlaubetal-Information vom 24. Dezember 2023 bis einschließlich 01. Januar 2024 geschlossen. Ab Dienstag, den 02. Januar 2024 sind die Kolleginnen der Schlaubetal-Information, dann wieder zu den gewohnten Nebensaisonöffnungszeiten für Sie da.

Schlaubetal-Information
im Haus des Gastes
Kietz 7, 15299 Müllrose
Tel. 033606 77290

Öffnungszeiten Nebensaison
Montag – Freitag: 10:00 – 16:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr

09.12.2023

Winterzauber zum „Müllroser Weihnachtszauber“

Am ersten Adventswochenende war es wieder soweit, die Innenstadt von Müllrose erstrahlte im Lichterglanz. In diesem Jahr ganz besonders, eine weiße Schneepracht überzog die drei Veranstaltungsbereiche Markt- und Kirchplatz sowie den Rathaushof. Passend dazu bewegten sich die Temperaturen im Minusbereich.
Bereits am Freitagabend zog es viele Müllroserinnen und Müllroser auf den Markt- bzw. Kirchplatz. Auf dem Marktplatz waren die Besucher eingeladen mit dem Amtsdirektor Mario Quast, dem Bürgermeister Thomas Kühl, der KleistMusikSchule sowie dem Weihnachtsmann zusammen Weihnachtslieder zu singen. Der Kirchplatz lockte die Gäste u.a. mit Glühwein, Bratwurst und der weihnachtlichen, doch schwungvollen Musik von Lisa Lange und Peter Heyse.

Der Samstag startet mit einer kleinen Eröffnung mit dem Lokalmatador Peter Heyse, welcher mit seiner locker fröhlichen Art an diesem Tag durch das Bühnenprogramm führte, dem Posaunenchor und dem Weihnachtsmann. Das Programm insgesamt zeigt sich zu diesem Weihnachtszauber mit vielen regionalen Akteuren. Auf der Marktplatzbühne sorgten die regionalen Vereine wie der Posaunenchor Müllrose, der Musikverein Müllrose e.V. sowie die
verschiedenen Tanzgruppen des Müllroser Carneval Clubs e.V. und dem Freizeit- und Kulturtreff CUBi für begeisterte Zuschauer. Danach unterhielt Schneelinchen bei ihrer Suche nach dem Winter die kleinen und großen Besucher. Den Kids boten sich viele Gelegenheiten sich beim Kinderprogramm einzubringen. Auf Schnee folgte das Feuer. Das Duo „Feral Flame“ begeisterte das Publikum mit ihrer artistisch angehauchten Feuershow, für die es viel Beifall und Zugabe-Rufe gab.
Am Abend überzeugte zunächst das Duo Sweet Harmony in ihrem pinken Weihnachtsoutfits mit Weihnachtssongs aus verschiedenen Musikrichtungen. Danach gehörte die Bühne auf dem Marktplatz der Müllroser Künstlerin Julia Klotz, die zusammen mit dem Pianisten Sebastian Strahl Neuinterpretationen von Weihnachtsliedern zum Besten gab.

Auf den drei Veranstaltungsbereichen erwarteten die Besucher verschiedene gastronomische Stände sowie 23 Hütten und Zelte mit verschiedenen Kaufangeboten von Keramik und Dekoration über Strickmützen bis hin zu individuellen Holzarbeiten. Mit dem CUBI konnten Stoffbeutel kreativ bemalt und in der TeleDisco getanzt werden. Die AWO Kindernester luden zum Basteln ein. Frau Holle ließ es von Balkon schneien und lockte somit die Kinder und ihre Eltern in die Märchenlesestube. Auch die Lebendige Krippe der Theaterschule für Körper und Bildung Frankfurt (Oder) fand viele begeisterte Zuschauer. Derweilen verteilte der Weihnachtsmann fleißig Süßigkeiten.

Für weihnachtliche Stimmung sorgte zudem die Discothek Blue Moon auf dem Kirchplatz. Gleich nebenan sorgte sich das Programm der evangelischen Kirchgemeinde in der Müllroser Pfarrkirche mit Lesungen, Orgelspiel, Singekreis und Posaunenchor
für behutsame Momente. Der Rathaushof bestach durch eine angenehme, farbenfrohe Illuminationen sowie einer gemütlichen Feuerschale bei weihnachtlicher Musik, abgespielt von DJ Tommi.

Verschiedene Impressionen vom Weihnachtszauber können Sie sich im Internet unter www.weihnachtszauber-muellrose.de ansehen.

Insgesamt war der „Müllroser Weihnachtszauber 2023“ dank der vielen Händler*innen, Vereine, Ehrenamtler, Mitwirkenden sowie Unterstützern und Sponsoren ein durch und durch gelungenes Fest.
Um den diesjährigen „Müllroser Weihnachtszauber“ auf die Beine zu stellen, bedurfte es vieler engagierter Vereine, Mitwirkender sowie Unterstützer und Sponsoren. Auf Grund dessen geht ein besonderer Dank an:
die Sparkasse Oder-Spree, die Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft mbH, DRK/Wasserwacht Müllrose, Freiwillige Feuerwehr - Ortswehr Müllrose, Dr. Knorp, HTS Müllroser Hoch-, Tief-, Straßenbau GmbH, SPI Versorgungstechnik, Oderglas GmbH, EDEKA Senkpiel, Evangelische Kirchengemeinde Müllrose, Logopädie Josephine Freund, CUBI 2.0 / Stiftung SPI, AWO Kindernester Schlaubetal WG Müllrose, Hort der Grund- und Oberschule Müllrose, Sigrid Käfer und Anne-Katrin Schwaeger sowie Bauhof Müllrose.
Selbstverständlich danken wir auch allen Anwohner*innen für ihre Geduld und ihr Verständnis sowie allen teilnehmenden Gastronomen, Schaustellern und Händler*innen, die mit ihren Angeboten den Weihnachtsmarkt enorm bereicherten und zu dem machten, was er war: ein Highlight im Veranstaltungskalender der Region.

27.11.2023

„Müllroser Weihnachtszauber 2023“ wird regionaler

Im Lichte des Weihnachtsbaumes auf dem Marktplatz, im andächtigen Rahmen der Evangelischen Kirche sowie im Scheine des Feuers auf dem Rathaushof, der diesjährige „Müllroser Weihnachtszauber“ am 01. und 02. Dezember verspricht das pure Weihnachtsmarkt-Feeling.

Los geht das weihnachtliche Treiben, am Freitag, den 01.12.2023 auf dem Kirchplatz. In heimeliger Atmosphäre können die Müllroserinnen und Müllroser sowie ihre Gäste bei leckeren Speisen, warmen Getränken und weihnachtlicher Musik zusammenfinden, sich austauschen und die Gemeinschaft genießen. Ab 19 Uhr wird die besinnliche Stimmung durch schwungvolle Weihnachtslieder, vorgetragen von Lisa Lange und Peter Heyse, aufgewirbelt.
Bereits um 18 Uhr findet auf dem Marktplatz die Eröffnung des „Müllroser Weihnachtszaubers“ statt, gepaart mit dem 1. gemeinsamen Weihnachtssingen. Alle Müllroser und Gäste, von Jung bis Alt, sind eingeladen mit Sängern der KleistMusikSchule Frankfurt (Oder) und dem Weihnachtsmann bekannte Weihnachtlieder anzustimmen. Danach begrüßt der weißbärtige Mann die Kinder für Fotos in seinem reichlich geschmückten Stübchen.

Der Samstag bringt dann das komplette weihnachtliche Flair nach Müllrose. Auf dem Markt- und Kirchplatz sowie auf dem Rathaushof laden viele Händler und Gastronomen ein, verschiedenste handwerkliche Geschenke zu erwerben, die verschiedensten süßen und deftigen Leckereien zu probieren sowie die Hände an den Heißgetränken zu wärmen.
Auf der Bühne erwartet die Besucher ein regionales Bühnenprogramm. Müllroser Vereine, wie der Posaunenchor, der Müllroser Musikverein und der Müllroser Carneval Club, entern die Marktplatzbühne. Das CUBi präsentiert seine neue Tanzgruppen Sunflower`s und Indigos. Kinder aus der Partnergemeinde Slonsk führen das Publikum in die Welt der polnischen, weihnachtlichen Lieder und Tänze. In der „Schneezauber-Show“ erlebt Schneeline zusammen mit den Kindern eine Menge Abenteuer, um es an Weihnachten schneien zu lassen. Auf Schnee folgt Feuer. Das Duo „Feral Flame“ weiß die Zuschauer mit ihrer Feuerperformance aus einer Mischung von Akrobatik, Tanz und Artistik zu verzaubern.
Zum Ende des weihnachtlichen Programms begeistern weitere regionale Akteure die Bühne: das Frauen-Duo „Sweet Harmony“ sowie die Müllroser Künstlerin Julia Klotz mit dem Frankfurter Pianisten Sebastian Strahl.

Auf dem Kirchplatz und dem Rathaushof versüßen weihnachtliche Klänge den Besuch des Weihnachtsmarktes. Die Evangelische Kirche bietet auch in diesem Jahr ein adventliches Programm an: Orgelmusik, Lesungen und Weihnachtslieder wechseln sich ab.
Obendrein können besonders die kleinen Besucher viele weitere Aktionen auf dem „Müllroser Weihnachtszauber“ entdecken. Die AWO Kindernester laden die Kids zum Basteln ein. Der CUBi wiederum hat für die Jugendlichen in ihren Hütten ein Mitmachspiel sowie eine Teledisko eingerichtet.
Im Bereich des Kirchplatzes finden weiterhin drei Vorführungen der Weihnachtsgeschichte statt. Die Theaterschule für Körper & Bildung Frankfurt (Oder) tritt hierbei als lebendige Krippe auf.
Ebenfalls am Samstag öffnet die neu gestaltet Schlaubetal-Information ihre Pforten. Hier können die Müllroser Kids ihre Weihnachtspost für den Weihnachtsmann nach Himmelfort abgeben. Zudem besteht die Möglichkeit, über die diesjährige von Kindern gemalte Weihnachtskarte des Amtes Schlaubetal abzustimmen.

Ganz neu in diesem Jahr: eine Müllroser Weihnachtsmarkt-Tasse. Zu erwerben ist sie an den Hütten vom Haus des Gastes und dem Tourismus-Marketing Schlaubetal e.V., sogar mit Glühweinausschank. Beide Stände sind leicht auf dem Marktplatz zwischen Bühne und Weihnachtsbaum zu finden.
Und natürlich darf auch ein Besuch des Weihnachtsmannes auf dem „Müllroser Weihnachtszauber“ nicht fehlen. Zwischen 14 und 18 Uhr ist er auf dem Veranstaltungsgelände sowie in seinem reichlich geschmückten Stübchen auf dem Marktplatz anzutreffen. Und er hat eine Menge süßer Kleinigkeiten dabei.

Nähere Informationen und den Programmflyer zum Weihnachtsmarkt erhalten Sie in der Schlaubetal-Information im Kietz 7, 15299 Müllrose, telefonisch unter der Nummer 033606 77290 sowie auf der Webseite www.weihnachtszauber-muellrose.de.

Entwurf Plakat final komp

27.11.2023

Schlaubetal-Information zurück im Kietz

Es begann mit dem Rückbau der Remise und es folgte ein neues Fundament, auf dem nun das Besucherinformationszentrum des Naturpark Schlaubetal – kurz: Naturparkhaus – steht. Dort wo einst die historischen Kutschen des Heimatmuseums Müllrose ihr Domizil hatten, erwartet die Besucher bald eine informative Ausstellung zum Naturpark Schlaubetal.

Doch bevor es soweit ist, freuen wir uns bekannt geben zu können, dass die Schlaubetal-Information wieder ihre angestammten Räumlichkeiten im Kietz 7 beziehen wird. 

Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gäste des Erholungsortes Müllrose sind herzlich eingeladen, die neugestaltete Touristinformation zu besichtigen und weitere Neuerungen zu entdecken. Seien Sie gespannt und kommen Sie vorbei:

Tag der offenen Tür in der Schlaubetal-Information
Mittwoch, der 29. November 2023
15:00 bis 18:00 Uhr
Kietz 7, 15299 Müllrose

Denn auf der Baustelle im Kietz wurde nicht nur ein Neubau errichtet, der über einen Anbau mit dem Haus des Gastes verbunden ist, sondern auch im Haus des Gastes selbst hat sich einiges getan: es fand u.a. eine Ertüchtigung des Brandschutzes statt, die Raumstruktur wurde völlig verändert, die Toilettenanlagen rundum erneuert und ein Fahrstuhl ermöglicht endlich die barrierefreie Erreichbarkeit aller Ebenen des Hauses.
Vieles ist neu, aber der gewohnte Service bleibt bestehen. Gern sind die Mitarbeiterinnen der Schlaubetal-Information zu den bekannten Nebensaison-Öffnungszeitenfür Sie da.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

10.11.2023

Schlaubetal-Information wegen Umzug geschlossen

Vielen Müllrosern und Besuchern des Erholungsortes ist bereits aufgefallen, dass die Baustelle am Haus des Gastes im Kietz äußerlich weit vorangeschritten ist. Auch im Haus selbst hat sich viel getan und die Gewerke legen sich ordentlich ins Zeug, um eine Wiedereröffnung der Schlaubetal-Information im November zu ermöglichen.
Es gibt noch viel zu tun und während im Haus des Gastes die Handwerker die finalen Maßnahmen vornehmen, bereiten sich die Mitarbeiterinnen der Schlaubetal-Information parallel im Rathaus Müllrose auf den Umzug in das sanierte Gebäude vor. Dafür müssen allerlei Informationsmaterialien und Aktenordner in Kisten verstaut sowie hochwertige und zerbrechliche Verkaufswaren sicher verpackt werden.
Für diese umzugsvorbereitenden Maßnahmen bleibt die Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose

vom 13. bis 28. November 2023 geschlossen.

Nichtsdestotrotz sind die Mitarbeiterinnen in dieser Zeit weiterhin telefonisch unter der Telefonnummer 033606 77290 für Bewohner und Gäste des Erholungsortes erreichbar. Auch Eintrittskarten für das „Müllroser Weihnachtskonzert“ sowie für den „Adventskaffeeklatsch“ des Müllroser Frauenchor können über die genannte Telefonnummer bestellt werden.

Am Mittwoch, den 29. November 2023 von 15:00 bis 18:00 Uhr öffnet die Schlaubetal-Information für alle interessierten Besucher wieder ihre Pforten im Haus des Gastes im Kietz 7 und präsentiert an diesem Tag neben einem neuen Erscheinungsbild auch neue Produkte im Sortiment.

Zusätzlich zum Umzug in das Haus des Gastes wird auch fleißig am Müllroser Weihnachtsmarkt gearbeitet, der nur zwei Tage nach der Wiedereröffnung der Schlaubetal-Information im historischen Stadtkern Müllroses stattfindet. Für Rückfragen rund um die Organisation des Weihnachtsmarktes ist die verantwortliche Mitarbeiterin Frau Thöse unter der Telefonnummer 0151 23576479 zu erreichen.

Die Mitarbeiterinnen des Haus des Gastes freuen sich auf zahlreiche, neugierige Besucher der wiedereröffneten Schlaubetal-Information am 29. November und bitten bis dahin um Verständnis für die Schließung.

18.09.2023

Neues Museumshelft zum 150. Geburtstag von Ludwig Lessen

Vor gut einem Jahr haben wir die Biografie Ludwig Lessens vorgestellt, die dazu führte, dass sich bis dahin unbekannte Verwandte gemeldet haben. Sie überließen dem Heimatmuseum Müllrose als Schenkung eine große Anzahl Familiendokumente, die in der Biografie fehlten.

Nun liegt also ein neues Heft der Museums-Schriftenreihe vor, in dem diese Dokumente vorgestellt werden. Es ist einerseits eine wertvolle Ergänzung zu der Biografie (für die, die sie schon besitzen) oder auch ein guter Einstieg in die Lebensgeschichte Lessens für die, die die Biografie erst später lesen werden.

Die Erweitung der Biografie von Ludwig Lessen ist zum Preis von 6,50 € pro Stück in der Schlaubetal-Information im Rathaus der Stadt Müllrose, Markt 5 erhältlich. Gegen Rechnungstellung und Überweisung des Heftpreises zuzüglich Portokosten wird sie auch auf dem Postweg verschickt. Auskunft zu weiteren Heften der Schriftenreihe erhalten Sie unter der Telefonnummer 033606 77290 bzw. unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

06.09.2023

Gesonderte Öffnungszeiten der Schlaubetal-Information im September

Aus betrieblichen Gründen gibt es bei der Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose im September an zwei Tagen gesonderte Öffnungszeiten. Am Donnerstag, den 07. September bleibt die Schlaubetal-Information am Vormittag bis voraussichtlich 13 Uhr geschlossen.

Am Mittwoch, den 13. September bleibt die Schlaubetal-Information den ganzen Tag geschlossen. Die Mitarbeiterinnen bedanken sich vorab für das entgegengebrachte Verständnis.

Öffnungszeiten Schlaubetal-Information im September
Montag – Freitag:   10:00 – 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag: 10:00 – 14:00 Uhr
07.09.2023:   ab vsl. 13 Uhr geöffnet
13.09.2023:   geschlossen

24.08.2023

Matinee zum 150. Geburtstag von Ludwig Lessen

Am 17. September 2023 jährt sich der Geburtstag von Ludwig Lessen zum 150. Mal. Wir nehmen dieses Datum zum Anlass, in einer Feierstunde, einer Matinee mit Lesung, seiner zu gedenken.

Vor gut einem Jahr haben wir die Biografie Ludwig Lessens vorgestellt, die dazu führte, dass sich bis dahin unbekannte Verwandte gemeldet haben. Sie überließen dem Heimatmuseum Müllrose als Schenkung eine große Anzahl Familiendokumente, die in der Biografie fehlten.

Nun liegt also ein neues Heft der Museums-Schriftenreihe vor, in dem diese Dokumente vorgestellt werden. Es ist einerseits eine wertvolle Ergänzung zu der Biografie (für die, die sie schon besitzen) oder auch ein guter Einstieg in die Lebensgeschichte Lessens für die, die die Biografie erst später lesen werden.

Wir werden das Heft am 17. September vorstellen und es an diesem Tag einmalig zum Sonderpreis von 5 € verkaufen (ab 18.09. 2023 kostet es im regulären Verkauf 6,50 €).

Die Informationen zur Veranstaltung:
Datum:            17. September 2023
Ort:                  Rathaus-Innenhof (bei schlechtem Wetter im Rathaussaal)
Uhrzeit:           10 Uhr
Programm:     Vorstellung des neuen Museumsheftes
                         Lesung von Gedichten des jungen Ludwig Lessen mit Einführung und Kommentar
                         Musikalische Begleitung: Zwei vertonte Gedichte Lessens von 1928.

Zur Veranstaltung erscheint ein Begleitheft mit den während der Veranstaltung präsentierten Texten und Liedern.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

Romy Werner und Doris Obschernitzki
Heimatmuseum Müllrose im Haus des Gastes

20.08.2023

Bunter Familienspaß zum „Müllroser Seezauber 2023“

Am ersten Augustwochenende, dem 04. bis 06. August war es wieder soweit: der „22. Müllroser Seezauber“ ließ den Erholungsort aufleben.

Das Fest-Wochenende startete am Freitag mit einem karibischen Abend im Schützenpark. Viele Besucher zeigten sich interessiert, die durch die Tanzlehrer Diana und Achim vorgeführten Salsa-Schritte zu erlernen und danach bei der brasilianisch-karibischen Live-Band Cari Brasil Band auszuprobieren. Für das weitere Urlaubsfeeling sorgte u.a. Gastro-Event 4You mit neu kreierten Cocktails mit Melonengeschmack.

Auf der Festwiese waren wieder die Schausteller um Joe Probst zu Gast. Neben dem Probieren von vielen verschiedenen Leckereien wie Churros oder Kartoffelspezialitäten, konnten sich die Besucherinnen und Besucher u.a. bei Twister und Freefall-Turm amüsieren. 

Der Samstag startete sportlich auf dem Großen Müllroser See. Neben dem Schnuppersegeln des Müllroser Segelvereins, veranstalteten die Kutterruderer einen Wettbewerb um den Pokal des Bürgermeisters. Den Sieg konnten die Fußballherren Ü35 des Müllroser Sportvereins 1898 e.V. für sich verbuchen, gefolgt vom Müllroser Angelverein 1949 e.V. und einem Zusammenschluss der Sektionen Badminton und Gymnastik des MSV e.V.. Zum abschließenden Anstoßen sorgte der Bürgermeister Thomas Kühl für die passenden Getränke.

Auf der Freilichtbühne im Schützenpark gab es ab 14 Uhr ein buntes Programm zu erleben, begleitet von der erfrischenden Moderation des Lokalmadators Peter Heyse. Ein großes Publikum erfreute sich an Darbietungen der regionalen Vereine: den Schlaubetalfightern, dem Müllroser Carneval Club e.V. und dem Tanzsportverein SchlaubeGetümmel e.V..

Die kleinen Besucher nahm Räuber Rotbart mit in den Märchenwald. Auch der Schützenpark bot viele Mitmachangebote für Kids und Teens. So konnte weiteren Erzählungen im Märchenzelt der Lions Clubhilfswerk FFO Viadrina e.V. oder dem Kasperle beim Puppentheater gelauscht werden. Die AWO Kindernester Schlaubetal e.V. verwandelten die Gesichter der kleinen Besucher in tolle Kunstwerke und bastelten mit den Kids Schiffchen-Modelle. Der Freizeittreff CUBi bot den Teens dagegen das kreative Ausleben beim Graffiti-Sprühen an. Ums Thema Angeln ging es zum Einen beim Müllroser Angelverein 1949 e.V. mit verschiedensten Angelspielen sowie bei der FWA beim Entenangeln. Zum Auspowern gab es für die Kids und Teens verschiedene Möglichkeiten: Springen auf dem Trampolin sowie der Hüpfburg, in die Tiefe sausen auf der Piratenschiff-Rutsche oder dem Austesten der eigenen Kraft beim Bungeerun.

Auf der Seepromenade sorgte derweil DJ Bolle für die unterhaltsame Musikuntermalung beim Blick über den Großen Müllroser See.  Zwischendurch verzauberte der Sänger Daniel Hilpert mit seiner aussagekräftigen Stimme und seinem exzellenten Gitarrenspiel. Etwas später führte die orientalische Tanzgruppe Jamalat das Publikum in 1001 Nacht.

Im Partybereich des Schützenparks unterhielten verschiedene Musikstile die zahlreichen Gäste des Stadtfestes. Zunächst begeisterte BJ Back mit den besten Boygroup Hits der 90er Jahre. Danach lud der Sänger Peer Reppert zur Schlagerparty ein. Am Abend rockte dann die Berliner Kombo Jasmin Graff und Band die Bühne im Schützenpark. Mit grandioser Stimme und einem Mix von Hits aus den 80ern, 90ern und 200ern brachte die Band das Publikum zum Tanzen, auch bei leichten Regen, welcher leider während des Abends einsetzte.

Der Regen konnte auch dem Feuerwerk nichts anhaben, welches am späten Abend den Müllroser Nachthimmel erleuchtete und das Publikum fesselte.

Der Sonntag fiel dann leider wortwörtlich ins Wasser. Das angesetzte Müllroser Seekonzert sowie die Stadtführung mussten wegen strömenden Regens abgesagt werden. Nichtsdestotrotz war der „Müllroser Seezauber 2023“ für die Beteiligten ein zufriedenstellender Erfolg.

Um den diesjährigen „Müllroser Seezauber“ auf die Beine zu stellen, bedurfte es vieler engagierter Vereine, Mitwirkender sowie Unterstützer und Sponsoren. Auf Grund dessen geht ein besonderer Dank an:

die Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft, die Sparkasse Oder-Spree, die DRK/Wasserwacht Müllrose, die Freiwillige Feuerwehr - Ortswehr Müllrose, Amtsfeuerwehr Brieskow-Finkenheerd,  AWO Kindernester Schlaubetal WG Müllrose, Freizeittreff CUBi Stiftung SPI, Lions Clubhilfswerk FFO Viadrina e.V., Müllroser Angelverein 1949 e.V., Müllroser Sportverein 1898 e.V. Abteilungen Kutterrudern und Segeln,  Frankfurter Modellsportverein e. V., Gemeinde Ragow-Merz, Gasthaus „Am Kanal“, Bauhof der Stadt Müllrose, Ordnungsamt des Amtes Schlaubetal und allen teilnehmenden Künstlern, Ehrenamtlichen, Firmen, Händlern und Gastronomen sowie allen Ungenannten, die mit ihrer Unterstützung zum guten Gelingen des Stadtfestes in Müllrose beigetragen haben. Ein besonderer Dank auch an alle Anwohnerinnen und Anwohner für ihre Geduld und ihr Verständnis!

Weitere Impressionen vom "Müllroser Seezauber 2023" finden Sie hier.

25.05.2023

Konzert abgesagt - Rückabwicklung der Tickets

Der Veranstalter MW Sport GmbH informiert in einer Pressemitteilung:

"Liebe Leute,
wir haben heute keine guten Nachrichten für euch. Das Konzert von Sarah Connor am 24-06-2023 in Müllrose muss leider aus produktionstechnischen Gründen abgesagt werden. Eine Verschiebung ins nächste Jahr ist leider aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Somit muss der Termin ersatzlos gestrichen werden. Wir bedauern diese Entscheidung, welche aber leider alternativlos ist.
Die Nachwirkungen der Corona Krise und die enorm gestiegenen Produktionskosten machen eine Durchführung der Show im Mühlenwerk Müllrose unmöglich. Alle bis zuletzt unternommenen Anstrengungen und Überlegungen zur Durchführung waren leider ergebnislos.
Die Ticketinhaber von Eventim wurden bereits per Mail über die Vorgehensweise der Rückabwicklung der Tickets informiert. Die Ticketinhaber, welche sich Tickets an den regionalen Vorverkaufsstellen gekauft haben, wenden sich bitte direkt an die jeweilige Vorverkaufsstelle."
Weitere Informationen zur Rückabwicklung unter: https://www.mwsportgmbh.de/ 
bzw. der E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 
07.05.2023

Klavierabend "PANORAMA" mit Christian Seibert

Am Samstag, dem 20. Mai 2023 spielt der Pianist Christian Seibert sein erstes Klavier-Rezital im Erholungsort Müllrose, also ein Konzert mit einem einzigen Solisten. Ab 19 Uhr können interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer das Schützenhaus besuchen und dem vielfältigen Repertoire des Pianisten lauschen.

Der gebürtige Delmenhorster, den es im Laufe seiner Karriere schon auf viele Bühnen der Welt verschlagen hat, stammt aus einer Musikerfamilie und begann seine Musiklaufbahn im Unterricht bei seinem Vater, dem Pianisten und Kammermusiker Prof. Kurt Seibert. Sein besonderes Interesse für die Musik der Jahrhundertwende fand künstlerisch in zahlreichen und von der Presse international hochgelobten CD-Veröffentlichungen seinen Niederschlag. Christian Seibert ist künstlerischer Leiter des 2017 des von ihm gegründeten Festivals „PianOdra“ in Frankfurt (Oder) sowie des „Schwandorfer Klavierfrühlings“. 2013 gründete er außerdem die KleistMusikSchule in Frankfurt (Oder).

Bei seinem Klavierabend „PANORAMA“ in Müllrose präsentiert Christian Seibert an einem August-Förster-Flügel erlesene Konzertmusik verschiedener Künstler, Stile und Epochen. Neben klassischen Werken von Bach („Sechs kleine Präludien für Anfänger auf dem Klavier“), Mozart (Zwölf Variationen über das französische Lied „Ah, vous dirai-je, Maman“) und Chopin („Nocturne“) finden sich auch moderne Stücke im Programm. Das verträumte Jazzstück „Alice im Wunderland“ aus dem gleichnamigen Disney-Klassiker ist ebenso Teil der Aufführung wie auch Interpretationen der Rockhymne „Bohemian Rhapsody“ von Queen und der Ballade „Sometimes It Snows in April“ von Prince.

Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich abschließend auf ein Werk des ungarischen Komponisten Franz Liszt freuen, der diesen Klavierabend mit einem pianistischen Feuerwerk beendet. Anknüpfend an Franz Liszt stellt Christian Seibert zudem ein zukünftiges gemeinsames Kleinkunstprojekt der Stadt Müllrose mit ihm als künstlerischen Leiter vor, das im kommenden Jahr Premiere feiern wird.

Informationen und Eintrittskarten zum hochwertigen Klavierabend „PANORAMA“ mit Christian Seibert erhalten Sie in der Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose, Tel. 033606 77290.

07.05.2023

Eröffnung Feldweg „Alte Poststraße“ Müllrose

Bereits im frühen 18. Jahrhundert wurden im Königreich Preußen Obstbäume und Weiden entlang von Wegen gepflanzt. Sie dienten neben der Beschattung der Wege auch der Versorgung der Bevölkerung mit frischem Obst und mit Wertholz. Im Winter sollten die Bäume die Wege sichtbar machen und die Fuhrwerke daran hindern, von den Wegen abzukommen. Unter Androhung hoher Strafen war es verboten, Bäume zu fällen oder zu beschädigen.

Um das Jahr 1754 wurde dann ein königlich preußisches Landgesetz erlassen, das die Bepflanzung von Heer- und Poststraßen verfügte und zwar ausdrücklich mit nützlichen Bäumen auf beiden Seiten des Weges. Auf dieses alte Gesetz geht auch die Bepflanzung der jetzigen „Alten Poststraße“ in Müllrose zurück. Ein alter Handelsweg führte damals von Frankfurt (Oder) über Müllrose nach Leipzig und die jetzige „Alte Poststraße“ war ein Teilstück davon.

Über Jahrzehnte hinweg gerieten diese alten Wege in Vergessenheit. Baumbestände wurden nicht erneuert, die Landwirtschaft, orientiert an großflächiger Bewirtschaftung, trug ebenso an der Zerstörung wichtiger Naturbereiche bei, wie die zunehmende Mißachtung von Gratiskräften der Natur.

In einem Schul- und Bürgerprojekt hat der Verein Aktionsbündnis Umwelt- und Klimaschutz Schlaubetal e.V. begonnen einen dieser vergessenen Naturräume zu renaturieren.

Rechts und links vom Feldweg „Alte Poststraße“ waren nur einige wenige sehr alte Obstbäume erhalten geblieben. Den Müllroser Bürgern sind sicherlich unter anderem die Spillinge, eine alte Pflaumensorte, noch bekannt.

Seit dem Start 2021 zur Rekultivierung des Feldweges wurden bereits 17 Hochstämme verschiedener Obstbaumarten durch Müllroser Bürger gepflanzt, 21 weitere durch die Schüler der GOS Müllrose. Ergänzt wurde die Bepflanzung durch gebietsheimische, feldwegtypische Bäume und Sträucher.

Ein Feldweg für Alle soll es werden und sein. Die Natur bei einem Spaziergang genießen und sich ihrer bewußt werden.

Am 20. Mai 2023, 10:00 Uhr wollen wir den Feldweg „Alte Poststraße“ gemeinsam mit der GOS Müllrose vorstellen und eröffnen.

Wir laden dazu recht herzlich ein.
Aktionsbündnis Klima- und Umweltschutz Schlaubetal e.V.
http://klimaschutz-schlaubetal.de/ 

05.05.2023

Müllroser Stadtführungen 2023 - Erste Rundgänge im Mai

Traditionell bieten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen unseres beschaulichen Städtchens Stadtführungen an. Die Stadtführer Rudi Schauer und Dr. Wolfgang Strübing (von links) erwarten Sie kostümiert als Müllroser Symbolfigur Milorad in typischer Kleidung aus dem 13. Jahrhundert und in modernem Look als Bürger von Heute.

Im Mai finden die ersten Führungen statt. Beginn ist jeweils um 13:00 Uhr am Standort der Schlaubetal-Information. Erwachsene zahlen 3,00 € pro Person, Kinder bis 16 Jahre sind vom Eintritt befreit. Um vorherige Anmeldung wird unter Telefon 033606 77290 gebeten.


Sonntag, 7. Mai 2023

Sonntag, 21. Mai 2023

Pfingstmontag, 29. Mai 2023


Die Führungen durch Müllrose sind auch individuell auf Anfrage buchbar. Rufen Sie uns dazu einfach an unter Telefon 033606 77290.

Weitere Informationen, Eintrittskarten und Produkte aus der Region erhalten Sie in unserer Schlaubetal-Information, aktuell im Rathaus Müllrose, Markt 5.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

05.05.2023

Welt-Bienentag in Müllrose

Am Samstag, dem 20. Mai 2023 lädt die Stadt Müllrose in der Zeit von 10 – 16 Uhr zu einem kleinen Familienfest rund um das Thema Biene ein. Anlässlich des internationalen „World-Bee-Days“ findet rund um die Freilichtbühne im Schützenpark Müllrose ein kleines Fest mit regionalen Imkern, Kunsthandwerkern und natürlich allerlei Mitmachaktionen für Kinder statt. Neben einer großen Hüpfburg mit Rutsche und Kinderschminken können sich die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher des Festes auch beim Bungee Run oder an einer der Bastelstationen kreativ ausprobieren. Auf der Bühne zeigen u. a. die Kinder vom Tanzsportverein SchlaubeGetümmel ihr Können, während die süße Biene „Summi“ über das Fest fliegt

Für das leibliche Wohl sorgt das Team rund um den Müllroser Martin Geue vom „Kinderspass und Ranzenshop“, der auch die Hüpfburg und den Bungee-Run zur Verfügung stellt und betreut.

Weitere Information zur Veranstaltung erhalten Sie in der Schlaubetal-Information im Rathaus, Tel. 033606 77290.

29.03.2023

EASTERN BEATZ abgesagt

Aus organisatorischen Gründen muss das EASTERN BEATZ am 08. April 2023 leider ausfallen. Die vom Freizeit- und Kulturtreff CUBi organisierte Veranstaltung soll aber noch in diesm Jahr nachgeholt werden.

Aufruf Osterbastelwettbewerb Schlaubetal 2023

Schlaubetal-Information wegen Weiterbildung geschlossen

Die Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose bleibt am Mittwoch, dem 08. März 2023 aufgrund von Weiterbildungsmaßnahmen der Mitarbeiterinnen den ganzen Tag geschlossen.
Ab Donnerstag, dem 09. März sind die Mitarbeiterinnen dann wieder zu den gewohnten Nebensaisonzeiten erreichbar.

Montag – Freitag: 10:00 – 16:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr

Bürgerbudget 2023 gestartet

Ab sofort finden Sie unter dem Bereich "Stadt Müllrose" umfangreiche Informationen zum Bürgerbuget sowie das Formular zur Einreichung von Ideen zur Nutzung des Budgets.

Abgabeschluss für 2023: 30. April

Zum Formular

25.01.2023

Gedenken an Ludwig Lessen zu seinem 80. Todestag

Am 11. Februar 2023 jährt sich zum 80. Male der Todestag Ludwig Lessens.
Ludwig Lessen lebte seit 1921 in Müllrose und wollte hier seinen Lebensabend verbringen. Die Rasse-Ideologie der Nationalsozialisten stuften den sozialdemokratischen Journalisten und Schriftsteller als Juden ein und verfolgten ihn also als politischen Gegner und Juden. Die zehnjährige Verfolgung und Diskriminierung trieben ihn schließlich in den Tod.

Wir gedenken seiner am 11. Februar 2023  um 14 Uhr an seinem Grab auf dem Neuen Friedhof am Möllenweg in Müllrose.
Alle Freunde Ludwig Lessens sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Archiv 2022


31.12.2022

Die News aus dem Jahr 2022 können Sie jeweils über die Monate links auswählen

16.12.2022

Großveranstaltungen in Müllrose - Ihre Meinung ist gefragt …

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause wurden in diesem Jahr nun wieder zwei Großveranstaltungen im Erholungsort Müllrose durchgeführt. Am ersten Augustwochenende fand der „Müllroser Seezauber“ statt, am ersten Adventswochenende der traditionelle „Müllroser Weihnachtszauber“.

An dieser Stelle möchte sich das Haus des Gastes als Organisationsteam noch einmal bei allen Händlern, Künstlern, Schaustellern, Helfern, Einsatzkräften und sonstigen Beteiligten herzlich für das gute Gelingen bedanken.

Darüber hinaus sind wir natürlich immer bestrebt, diese Veranstaltungen zu verbessern und den Gästen ein bestmögliches Programm zu bieten. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe. Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung zum „Müllroser Seezauber“ und „Müllroser Weihnachtszauber“ mit, ganz allgemein oder im speziellen zu den diesjährigen Festen:

Was war gut? Was war nicht so gut?

Was sind unverzichtbare Programmpunkte, Angebote, Händler etc.

Was vermissen Sie bei den Festen?

Was fällt Ihnen positiv / negativ auf?

Haben Sie Vorschläge oder Wünsche?

Gern können Sie uns Ihre Meinung schriftlich per Mail, Post oder auch anonym per Zettel im Briefkasten mitteilen.
Und/Oder nutzen Sie einfach den unten verlinkten Fragebogen.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Post: Schlaubetal-Information im Rathaus, Markt 5, 15299 Müllrose

Standort Briefkasten: Tunnelzugang zum Rathaushof, Markt 5, 15299 Müllrose

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und darauf die Feste noch attraktiver für alle zu machen.


Ihr Organisations-Team vom Haus des Gastes

13.12.2022

Impressionen zum "Müllroser Weihnachtszauber 2022"

[widgetkit id="17"]
Fotograf: Lutz Boltz, Andrea Karrasch

12.12.2022

Erfolgreiches Comeback des „Müllroser Weihnachtszauber“

Zwei Jahre waren sie am ersten Adventswochenende verlassen, der Markt- und Kirchplatz sowie Rathaushof. In diesem Jahr konnte nun endlich wieder die besinnliche Adventszeit mit dem „Müllroser Weihnachtszauber“ eingeläutet werden.
Bereits am Freitagabend zog es viele Müllroser*innen auf den Kirchplatz, um u.a. bei Glühwein, Bratwurst und der weihnachtlichen, doch schwungvollen Musik von SaxoBeatz das Weihnachtsmarktwochenende anzustimmen.

Trotz Regen fanden sich am Samstag zur offiziellen Eröffnung des Müllroser Weihnachtsmarkts die ersten Besucher*innen ein. Dilan Polat von Antenne Brandenburg übernahm die Moderation und verwandelte die Eröffnung in eine kleine Fragerunde mit dem Amtsdirektor Mario Quast, dem ehrenamtliche Bürgermeister Thomas Kühl sowie der Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Katharina Simunovic. Dazwischen erklangen traditionell die Posaunenklänge vom Balkon der Logopädie Freund. Von diesem Balkon ließ Frau Holle es später auch schneien und lockte somit die Kinder und ihre Eltern in die Märchenlesestube.
Auf der Marktplatzbühne sorgten derweilen die regionalen Vereine wie der Posaunenchor Müllrose, der Musikverein Müllrose e.V. sowie der Tanzsportverein SchlaubeGetümmel e.V. für begeisterte Zuschauer*innen. Besonders die Kids in ihren kreativen Kostümen sorgten für ausgelassene Stimmung. Danach unterhielt Grey Wuschel bei seiner Suche nach dem Weihnachtsmann die kleinen und großen Besucher*innen. Mit von der Partie ein Frettchen, ein Kaninchen sowie eine Katze. Den Kids boten sich viele Gelegenheiten sich beim Kinderprogramm einzubringen.
Am Abend begeisterten dann Steffen Jürgens und Gerd Christian die Müllroser*innen und ihre Gäste bei der Antenne Brandenburg-Weihnachtsshow.

Auf den drei Veranstaltungsbereichen erwarteten die Besucher über 17 gastronomische Stände sowie 17 Hütten und Zelte mit verschiedenen Kaufangeboten von Keramik und Dekoration über Strickmützen bis hin zu Spielzeug. Mit dem CUBI konnten tatkräftig Weihnachtskugeln gebastelt werden. Weihnachtsmann und Wichtel luden die Kinder zu sich in die Weihnachtsmannhütte ein und verteilten fleißig Süßigkeiten.

Für weihnachtliche Stimmung sorgte zudem die Discothek Blue Moon auf dem Kirchplatz. Gleich nebenan zeigte sich das Programm der evangelischen Kirchgemeinde in der Müllroser Pfarrkirche mit Lesungen, Orgelspiel, Singekreis und Posaunenchor für behutsame Momente verantwortlich.

Der Rathaushof bestach durch eine angenehme, farbenfrohe Illumination sowie einer gemütlichen Feuerschale bei weihnachtlicher Musik, abgespielt von DJ Tommi.

Insgesamt war der „Müllroser Weihnachtszauber 2022“ dank der vielen Händler*innen, Ver­eine, Ehrenamtler, Mitwirkenden sowie Unterstützern und Sponsoren ein durch und durch gelungenes Fest.
Ein besonderer Dank geht an den Rundfunk Berlin Brandenburg/Antenne Brandenburg.
Wir danken weiterhin:
der Sparkasse Oder-Spree, der Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft mbH, DRK/Wasserwacht Müllrose, Freiwillige Feuerwehr - Ortswehr Müllrose, HTS Müllroser Hoch-, Tief-, Straßenbau GmbH, Oderglas GmbH, EDEKA Senkpiel, Evangelische Kirchengemeinde Müllrose, Logopädie Josephine Freund, CUBI 2.0 / Stiftung SPI, Grund- und Oberschule Müllrose / 2. Klasse, Familie Berndt, Dennis Kaiser und Team, Sigrid Käfer sowie dem Bauhof der Stadt Müllrose.
Selbstverständlich danken wir auch allen Anwohner*innen für ihre Geduld und ihr Verständnis sowie allen teilnehmenden Gastronomen, Schaustellern und Händler*innen, die mit ihren Angeboten den Weihnachtsmarkt enorm bereicherten und zu dem machten, was er war: ein Highlight im Veranstaltungskalender der Region.

04.10.2022

31. Kinderfilmfest im Land Brandenburg

Was ist das?
Das Kinderfilmfest ist eine Initiative des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin – Brandenburg und einem großen Netzwerk an Partnern. Von Kulturämtern über Medienzentren und Bibliotheken, bis hin zu Kinder- und Jugendeinrichtungen. Es ist ein einzigartiges Projekt bundesweit und bietet eine bereichernde Filmbegegnung und eine qualifizierte Filmbildung im Kita- und Schulbereich. Kinder lernen Filme abseits des Mainstreams und damit die Vielfalt der Filmkultur kennen und erleben Geschichten, die sich durchaus auch sehr ernsthaft mit den eigenen Lebensthemen auseinandersetzen.

Wann & Wo?
Das 2. Kinderfilmfest im Amt Schlaubetal bietet ein medienpädagogisch hochwertiges Film- und Rahmenprogramm im Forstsaal unter dem Motto „Wir gehören zusammen“ an und wird gern von der Grundschule Müllrose, sowie von der Grundschule Fünfeichen im Zeitraum vom 12.10.2022 bis 19.10.2022 genutzt.

Auch der diesjährige Jugendfilm findet seinen Platz in der Filmfestwoche. Im CUBI 2.0 zeigen wir am Freitag, den 14.10.2022 ab 17.00Uhr den Jugendfilm „Kokon“.

Einladung!
Am Donnerstag, den 13.10.2022 findet eine Abendveranstaltung um 18.00Uhr im Forstsaal zum Film „Youth Unstoppable“ (Kanada 2020) für alle Interessierten statt. „Es geht um die Zukunft der Erde“, die junge Filmemacherin und Aktivistin Slater Jewell-Kemker dokumentiert die Entstehung der Jugendklimabewegung.
Die Karten erhalten Interessierte im Vorverkauf ab dem 05.10.2022 im Haus des Gastes der Stadt Müllrose, derzeitiger Sitz im Rathaus, Am Markt 5 für 3,00 €.

Kontakt
Frau Wegener, Erzieherin Hort „SchlaubeKids“: Tel. 033606 88434
Frau Rißmann, Amtsleiterin Hauptamt: Tel. 033606 899 53

30.09.2022

FOTOKUNST im Schützenpark: Entlang der Oder

Seit Mitte September lädt eine Open-Air-Ausstellung im Schützenpark Müllrose dazu ein, die hier gezeigten Fotografien, aber auch den Park in seinem herbstlichen Wandel, zu entdecken.

Erste Station der Ausstellung war der Bad Saarower Kurpark. Der dortige Rotary-Club hat nunmehr zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit vielen Partnern und Sponsoren eine solche Kunstausstellung im öffentlichen Raum initiiert und umgesetzt. In diesem Jahr mit 14 Studierenden der renommierten Ostkreuzschule für Fotografie, die an einem Wettbewerb zu der Ausstellung teilgenommen haben. Sie lassen uns mit ihren Fotografien an ihrer Sicht auf Orte, Menschen, Natur, Traditionen und Momente auf deutscher und polnischer Seite ENTLANG DER ODER teilhaben.

Die Idee, die Ausstellung im Anschluss in den Müllroser Schützenpark zu holen, wurde vom Rotary-Club Bad Saarow-Scharmützelsee begeistert aufgenommen und gemeinsam mit dem Kulturbeirat der Stadt Müllrose, den Mitarbeiter:innen des Hauses des Gastes und des Bauhofs realisiert. Vielen Dank an alle Beteiligten für die Unterstützung.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 17. September in Müllrose war u.a. eine Vertreterin der Trachtengruppe in Ziltendorf erschienen, die mit der Brauchtumspflege zu oderwendischen Trachten am Fotozyklus „Naprzeciwko“ mitgewirkt hat.

Der schöne Katalog zur Ausstellung gibt Auskunft zur Entstehung der Ausstellung und zu Gedanken der jungen Fotograf:innen zu den einzelnen Fotozyklen. Er kann zum Preis von 10 EUR in der Schlaubetal-Information in Müllrose erworben werden.

Die Ausstellung wird noch bis zum 16. Oktober 2022 zu sehen sein. Ein Besuch lohnt sich.

Annekatrin Schwaeger
Mitglied im Kulturbeirat Müllrose  

21.09.2022

Stolpersteine für Ludwig und Selma Salomon-Lessen

Nachdem im Juni das neu erschienene Museumsheft unserer Schriftenreihe durch die Autorin Dr. Doris Obschernitzki vorgestellte wurde, wollen wir nun zwei Stolpersteine für Ludwig Lessen und seine Ehefrau verlegen lassen. Realisiert wird die Verlegung durch den Künstler Gunter Demnig, bekannt durch sein europaweites Projekt STOLPERSTEINE, für welches er zahlreiche Auszeichnungen erhielt.

Stolperstein-Verlegung für Ludwig und Selma Salomon-Lessen
Tag:       Mittwoch, den 5. Oktober 2022
Zeit:       13:00 Uhr
Ort:       15299 Müllrose, Seeallee 26

Im Anschluss an die Stolpersteinverlegung besteht die Möglichkeit, das erwähnte Museumsheft über Ludwig Lessen käuflich zu erwerben sowie in eine Gesprächsrunde mit der Autorin Dr. Doris Obschernitzki zu treten.

Sie sind herzlich eingeladen, an der Stolpersteinverlegung teilzunehmen.

Über eine rege Teilnahme verbunden mit der Würdigung des Ehepaars Salomon-Lessen würden wir uns sehr freuen. Auskünfte erteilt Ihnen das Projekt-Team im Heimatmuseum Müllrose unter Telefon 033606 77290 bzw. per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

18.08.2022

"Kinder- und Jugendtag - 30 Jahre Amt Schlaubetal" mit Human-Table-Soccer-Tunier

Plakat aktuellHuman Soccer

18.08.2022

Über 10.000 Besucher beim "Müllroser Seezauber 2022"

Zwei ganze Jahre mussten die Müllroser*innen auf ihren Seezauber verzichten. So überraschte es wenig, dass sich am ersten Augustwochenende Tausende von Besuchern im Erholungsort drängten. Besonders das Programm am Samstag lockte viele Müllroser*innen und Gäste in die vier Veranstaltungsbereiche Schützenpark, Festwiese, Seepromenade und Strandbad. 

Auf der Freilichtbühne gaben sich lokale Künstler*innen die Klinke in die Hand. So stimmte der Lokalmatador Bodo Schömann mit seiner Gitarre und seinem Gesang in den Tag ein. Danach folgten die Schlaubetalfighter aus Mixdorf und der Tanzsportverein SchlaubeGetümmel e.V. Die Schlaubetalfighter zeigten verschiedene Techniken des Taekwandos, einer koreanischen Kampfkunst. Dabei blieben nicht alle Materialien heil. Das SchlaubeGetümmel überzeugte mit kreativen Tänzen in bunten, teils lustigen Kostümen. Das Publikum dankte es ihnen mit großem Applaus.
Daraufhin konnte die Gruppe „Die Samels Jr.“ eine große Kinderschar mit dem Kinderprogramm „Pipelines Traumbuch“ begeistern. Egal ob Tauben, Hunde, eine große Schlange oder einfach nur Seifenblasen, jeder Programmpunkt wurde von den Kids neugierig verfolgt.
Für die älteren Besucher*innen lud Peter Heyse als Tza Tza daraufhin in die Welt der Travestie ein. Mit seinem Gesang und seiner spitzen Zunge wusste der Travestiekünstler das Publikum zu unterhalten.
Am Abend bot die Tanzgruppe Jamalat orientalische Tänze an, bevor der Hauptact des Tages die Bühne stürmte. Die Westernhagen-Coverband „Anscheit“ gab sich die Ehre und rockte vor einem begeisterten Publikum. Und natürlich durfte ein grandioses Feuerwerk zum „Müllroser Seezauber“ nicht fehlen. Viele begeisterte Töne ließen die Gäste verlauten, als Pyrotechnik Teller sein buntes Feuerwerk über den Großen Müllroser See in den Nachthimmel schoss. Danach konnten sich die Tanzwütigen zu den coolen Beats von DJ Kay B austoben.

Auch der Kinderbereich am Schützenhaus war wieder gut besucht. Die kleinen Besucher*innen des Stadtfests konnten sich u.a. von den Mitarbeiterinnen der Kindernester Schlaubetal schminken lassen oder mit Frau Fendrich und den Senioren der hiesigen Begegnungsstätte ein Modul mit Wasserthema basten. Als Zuschauermagnet entpuppte sich an diesem Tag das Puppentheater Sternenzauber. Bei den Auftritten vom Kasperl und seinen Freunden fügte sich eine große Traube Menschen um die kleine Bühne.
An der Seepromenade ging es am Samstag gemächlicher zu. Die Müllroser*innen und Gäste konnten u. a. den wunderschönen Gitarrenklängen des Bruderduos Simon und Tobias Tulenz lauschen.

Grundsätzlich startete die Seezauber-Party bereits am Freitag. Im Schützenpark legte DJ Bolle deutsche Hits auf. Mit im Gepäck waren ganz viel Schlager, aber auch Pop-Hits von heute und Musik aus der Zeit der Neuen Deutschen Welle. Das Highlight an diesem Abend: der Auftritt des Doubles von Wolfgang Petry. Mit Karohemd und den bekannten Freundschaftsbändern sowie den größten Hits der Schlagerikone brachte das Double Klein und Groß zum Tanzen und Mitklatschen.
Wer Action sowie Spiel und Spaß suchte, fand es von Freitag bis Sonntag auf der Festwiese. Nervenkitzel versprachen u. a. eine Raupen-Achterbahn sowie der Freefall-Turm „King Kong“.

Um den diesjährigen „Müllroser Seezauber“ auf die Beine zu stellen, bedurfte es vieler engagierter Vereine, Mitwirkende sowie Unterstützer und Sponsoren. Auf Grund dessen geht ein besonderer Dank an:
die Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft, die Sparkasse Oder-Spree, die DRK/Wasserwacht Müllrose, die Freiwillige Feuerwehr - Ortswehr Müllrose, die Amtsfeuerwehr Brieskow-Finkenheerd,  AWO Kindernester Schlaubetal WG Müllrose, Frankfurter Modellsportverein e. V., Gemeinde Ragow-Merz, Familie Richter, Bauhof der Stadt Müllrose, Ordnungsamt des Amtes Schlaubetal und alle teilnehmenden Ehrenamtlichen, Firmen, Händlern und Gastronomen sowie alle Ungenannten, die mit ihrer Unterstützung zum guten Gelingen des Stadtfestes in Müllrose beigetragen haben. Ein besonderer Dank auch an alle Anwohner*innen für ihre Geduld und ihr Verständnis!

12.08.2022

Impressionen zum "Müllroser Seezauber 2022"

[widgetkit id="16"]
Fotograf: Lutz Boltz

29.07.2022

Wahl zum Bürgerbudget im August

Die Müllroser Bürger*innen können in der Zeit vom 01.08. bis 31.08.2022 ihre Stimme für ein Projekt abgeben, dass mit dem Müllroser Bürgerbudget finanziell unterstützt werden soll. 

Die Projekte und das Abstimmungsformular finden Sie im Bereich "Stadt Müllrose"

26.06.2022

Neuerscheinung: Biografie über Ludwig Lessen

Wir möchten Sie auf eine Neuerscheinung aus der Schriftenreihe des Heimatmuseums Müllrose aufmerksam machen.

Ludwig Lessen
Sozialdemokratischer Journalist und Schriftsteller –
sein Leben in Deutschland 1873-1943

Ludwig Lessen (Geburtsname: Louis Salomon) arbeitete gut vierzig Jahre lang als Journalist und Schriftsteller. Seine in Zeitschriften und Magazine veröffentlichten Beiträge bestanden in Gedichten, Erzählungen, Reiseberichten und Literaturbesprechungen. Lessens Gedichte wurden vertont und waren Bestandteil der Veröffentlichungen des Deutschen Arbeitersängerbundes. Als Jude und Sozialdemokrat wurde er von den Nationalsozialisten verfolgt. Ab 1933 folgten Berufsverbot und Gefängnis. Seine Bücher und Gedichte verfielen dem Nazi-Verdikt. Nur wenige kurze Veröffentlichungen, zumeist Kurzbiografien, wiesen nach 1945 auf ihn hin.

Im Archiv des Müllroser Heimatmuseums befindet sich der Nachlass Ludwig Lessens. Dessen wichtigster Teil ist ein Konvolut aus 31 handschriftlichen, unveröffentlichten Gedichten. Sie entstanden in den Jahren 1933 bis 1943, als Ludwig Lessen, seit mehr als zehn Jahren in Müllrose ansässig, unter den antijüdischen Maßnahmen des NS-Regimes zu leiden hatte. Er nahm sich am 11. Februar 1943 das Leben.

In monatelanger Arbeit hat die Müllroser Bürgerin und Historikerin Dr. Doris Obschernitzki zum Leben und Schicksal Ludwig Lessens geforscht. Auf der Grundlage des hauseigenen Museumsbestandes recherchierte sie in regionalen und überregionalen Archiven, Bibliotheken und Antiquariaten. Als Ergebnis entstand eine über 200-seitige Biografie, in welcher sie ein dokumentengestütztes Bild von Ludwig Lessens Leben zeichnet.

Die als Sonderband zur Schriftenreihe der Müllroser Museumshefte zu zählende Biografie ist zum Preis von 10 € pro Stück in der Schlaubetal-Information im Rathaus der Stadt Müllrose, Markt 5 erhältlich. Gegen Rechnungstellung und Überweisung des Heftpreises zuzüglich Portokosten wird sie auch auf dem Postweg verschickt. Auskunft zu weiteren Hef-ten der Schriftenreihe erhalten Sie unter der Telefonnummer 033606 77290 bzw. unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Das Projekt wird gefördert durch:
Logo Landkreis

15.06.2022

Buchvorstellung und Vortrag über Ludwig Lessen

Das Heimatmuseum Müllrose lädt historisch Interessierte recht herzlich zur Vorstellung der neu erschienenen Biografie „Ludwig Lessen. Sozialdemokratischer Journalist und Schriftsteller – sein Leben in Deutschland 1873-1943“ mit anschließendem Vortrag am Donnerstag, den 23. Juni 2022, um 18.30 Uhr in das Schützenhaus der Stadt Müllrose, Jahnstraße 1 ein.
Der Eintritt beträgt 3 € pro Person. Um Voranmeldung unter der Telefonnummer 033606-77290 wird gebeten.

09.06.2022

Neues Stadtlogo grüßt an den Ortseinfahrten

Wer regelmäßig die Stadtgrenzen von Müllrose passiert, der hat sie bestimmt schon entdeckt: die veränderten Erholungsortschilder an den Ortseingängen. Seit einigen Tagen grüßt das Stadtlogo mit dem bunten Mühlenrad die Einwohner*innen und Gäste beim Verlassen oder Hineinkommen in den Erholungsortes.

24./25. Mai 2022

Preise für das "Schönste Osterei im Schlaubetal" verteilt

Erneut haben sich fast 200 Kinder aus Kita und Schule an der Aktion des Amtsdirektors "Das schönste Osterei im Schlaubetal" beteiligt. Nun war es an der Zeit, die Kinder in den Einrichtungen zu besuchen und den großen und kleinen Künstlern für ihre Teilnahme zu danken. Natürlich gab es Preise für die schönsten Ostereier und eine süße Kleinigkeit für alle teilnehmenden Kinder.

Der Amtsdirektor Mario Quast und Saskia Hoffmann, Mitarbeiterin Haus des Gastes, haben sich an zwei Tagen auf den Weg gemacht und die Kinder im Hort Müllrose, der Kita Fridolin in Pohlitz und in der Grundschule Fünfeichen besucht. Dort wurden dann allen Kindern, die an der Aktion teilgenommen haben, eine Urkunde und eine süße Kleinigkeit überreicht. Für die Künstler und Künstlerinnen der schönsten Ostereier gab es die Ostermalfibel "Hippel Hoppel Hule" von Erika Richling und die besten Gruppenarbeiten wurden mit einem zwei stündigen Kinderfest von und mit Clown Faxilus beschenkt. Die Freude war hörbar riesig.

Gern möchten sich Herr Quast und das Haus des Gastes an dieser Stelle nocheinmal bei allen Kindern, Lehrern und Erziehern für die Teilnahme an der Aktion bedanken.

Alle eingesendeten Kunstwerke können auf der Startseite noch einmal betrachtet werden.

25. Mai 2022

Naturerlebnis- und Lehrpfad bekommt neue Highlights

Die Neugestaltung des Naturerlebnis- und Lehrpfades in Müllrose nimmt weiter Gestalt an.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald beteiligte sich an dem Projekt und stellte einen Antrag an die Sparkasse Oder-Spree zur Unterstützung unseres gemeinsamen Projektes: Die Ergänzung des Naturerlebnis- und Lehrpfades Müllrose.

Am Mittwoch, dem 25. Mai 2022 war der Kettensägenschnitzer Roland Karl zu Gast im Erholungsort und brachte die von ihm gefertigten Tierfiguren und eine rustikale Sitzgelegenheit.

Mit seiner Kettensäge schnitzte er in den letzten Wochen einen Igel, einen Biber und eine große Sitzmöglichkeit, die nun den Naturerlebnis- und Lehrpfad ergänzen. Mit Vertretern der Stadt Müllrose, des Amtes Schlaubetal, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald sowie der Sparkasse Oder-Spree, die dieses Projekt großzügig finanzierten, wurden die handwerklich hervorragend gearbeiteten Stücke eingeweiht. Der Bauhof der Stadt Müllrose unterstützte die Aufstellung tatkräftig.

15. Mai 2022

Neugestaltung des Naturerlebnis- und Lehrpfads hat begonnen

In diesem Jahr wird der Naturerlebnis- und Lehrpfad, welcher sich zwischen der Schiffbauer und Biegenbrücker Straße erstreckt, restauriert und umgestaltet. Geleitet wir das Projekt von Roland Boljahn, dem ehemaligen Leiter der Waldschule Am Rogge-Busch.
Die ersten Veränderungen können seit Kurzem im Bereich des Kleinen Müllroser Sees betrachtet werden. Unter anderem bauen Lehrlinge des LFB Landesbetrieb Forst Brandenburg ein Insektenhotel. Der Bauhof der Stadt Müllrose hat wiederum einen Hundelaufsteg und eine Koordinationsleiter angefertigt und aufgestellt.
Weitere Neuerungen folgen in Kürze.

[widgetkit id="14"]
Fotos: Roland Boljahn

15. Mai 2022

Erfolgreiches Eichenfest in Kaisermühl

Bei herrlichem Sonnenschein folgten mehr als 300 Besucher der Einladung des Müllroser Kulturbeirats und der Laufgruppe des Autohauses Bohlig zu einem kleinen Volksfest am 1. Mai, anlässlich des 150-jährigen Pflanz-Jubiläums der „Friedenseiche“ im Müllroser Ortsteil Kaisermühl.

Bereits am Vormittag absolvierten 45 Hobbysportler und -sportlerinnen im Alter von 11 bis 80 Jahren einen Waldlauf über eine altdeutsche Meile (7.777 m) durch den Kaisermühler Forst. Im Ziel angekommen, erhielt jeder Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerin von Sportsfreund Siggi Ollnow eine Medaille (natürlich mit Eichenmotiv) und die jeweils drei Bestplatzierten bei den Männern, Frauen und Kindern auch eine Urkunde. Für die Auffüllung der Flüssigkeitsdepots der Sportler sorgte Carsten Bohlig.
Zwischenzeitlich hatten Hersteller von Kunsthandwerk und Basteleien aus Müllrose und Umgebung sowie ein Imker ihre Stände aufgebaut. Diese Angebote und auch die Bastelstraße für Kinder wurden nach ersten Rückmeldungen von den Besuchern gut angenommen.
Mittags erfolgte dann die Eröffnung des kulturellen Teils der Veranstaltung durch den Vorsitzenden des Kulturbeirats, den Amtsdirektor und den Vertreter der Stadt Müllrose.
Nach dem Motto radikal – regional brachten sich der Müllroser Posaunenchor, der Müllroser Tanzsportverein „SchlaubeGetümmel“ und die Müllroser Waldschule in das Programm ein. So gab es etwas für das Ohr, das Auge und, mit dem pädagogischen Waldspaziergang für Kinder, auch etwas für die Bildung in Sachen Waldkunde.

Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Die Highland Snackbar von Jens Wendt bot Deftiges aus Gulaschkanone und Grill sowie erfrischende Getränke an. Darüber hinaus hatten mehrere Frauen aus dem Ort einen selbst gebackenen Kuchen mitgebracht, dessen Verkaufserlös (rd. 300 Euro) sie als Spende für ukrainische Flüchtlinge und die Kids des „SchlaubeGetümmel“ zur Verfügung stellten. Dafür sei Ines Boltz, Angela Brühl, Doris Gosemann, Anneliese Krumm, Martina Lampe, Anita Reschke ganz besonders gedankt.
Herzlichen Dank sagen möchten wir auch allen Helfern, die in die Vor- und Nachbereitung des kleinen Festes eingebunden waren, wie den Mitarbeiterinnen des Hauses des Gastes Müllrose, dem Bauhof, dem Ordnungsamt, der Fa. Elektro Schneider und den Ordnungskräften des Lotsen, Hilfs- und Sicherungsdienstes. Nicht zu vergessen auch Herr Dr. Joachim Hiller und Herr Sandrino Wuhle, die mit Einverständnis der Eigentümer ihre gepachteten Wiesen unentgeltlich als Festplatz zur Verfügung gestellt haben.  

Detlef Krumm
Vorsitzender des Kulturbeirats

[widgetkit id="13"]
Fotos: Sami Hokkanen, Annekatrin Schwaeger, Anne Karrasch

02. Mai 2022

Testzentren im Amt Schlaubetal geschlossen

Aktuell sind die Testzentren im Müllroser Rathaus sowie im Gemeindehaus von Fünfeichen geschlossen. Für zertifizierte Selbsttests müssen die Schlaubetaler nun wieder Zentren in Frankfurt oder Brieskow-Finkenheerd aufsuchen.

Foto: Symbolbild pixabay

23. März 2022

Ausstellungstafeln der Raschke-Schau abgebaut

Anderthalb Jahre gehörten Sie zum Stadtbild von Müllrose, die 30 Tafeln mit Fotografien der Müllroser Fotografin Ursula Raschke, präsentiert an den Originalplätzen ihrer Entstehung.
In dieser Woche hat das Ausstellungsteam des Museums fast alle Tafel abgenommen. Einige Ausstellungstafeln sind jedoch von Müllroser Bürger*innen übernommen worden und bleiben an ihren Standorten bestehen.
Die abgenommenen Tafeln wurden bereits gereinigt und gut verstaut eingelagert.

Aber die Ausstellung „101xMüllrose (1963-1984). Aus dem Archiv der Fotografin Ursula Raschke“ ist mit der Abnahme der Ausstellungstafeln nicht vorbei. Weiterhin können Interessierte die virtuelle Ausstellung unter dem Stichpunkt short.museum-digital/raschke101xmuellrose besuchen. Ergänzend behandelt das aktuelle Museumsheft des Heimatmuseums Müllrose die Ausstellung. Erhältlich ist das Heft mit Informationen und einer Auswahl an Fotografien von Ursula Raschke in der Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose.

18. März 2022

Individuelle Osterpräsente in der Schlaubetal-Information erhältlich

Ein Besuch in der Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose lohnt sich immer. Gerade werden zahlreiche Produkte für das anstehende Osterfest angeboten.
Obwohl in diesem Jahr aufgrund der Baumaßnahmen im und am Haus des Gastes erneut keine „Müllroser Osterausstellung“ präsentiert werden kann, besteht die Möglichkeit, sich durch den Kauf kunstvoll gefertigter Ostereier ein wenig „Osterfeeling“ nach Hause zu holen. Dabei hat der Kunde die Qual der Wahl. Filigran gefräst sind die Ostereier von Christine Bruntsch. Detailgetreu und farbenfroh in Bossiertechnik erscheinen derweil die kleinen Kunstwerke von Monika Krüger. Sie bietet zudem einen besonderen Service an: Sie verziert ihre künstlerisch gestalteten Eier mit Wunschnamen. Ingrid Krüger arbeitet ebenfalls mit der Bossiertechnik. Darüber hinaus können Ostereier, die von ihr mit der Serviettentechnik erstellt worden sind, in der TI erworben werden.

Erstmals im Angebot sind verschiedene handgefertigte Produkte der Müllroserin Marlies Keßler. Neben kunstvoll, selbst gedrechselten Holzobjekten wie Vasen und Flaschenöffnern ihres Mannes, werden von ihr bemalte Hühnereier mit Tiermotiven sowie Wachteleier mit Blumenverzierungen zum Kauf angeboten. Gelernt hat Marlies Keßler bei Erika Richling, was sich auch in ihren Motiven widerspiegelt.
Erika Richling ist seit Anfang der 1990er Jahre der kreative Kopf des Ausstellungsteams rund um die traditionelle Ostereierausstellung im Heimatmuseum. Im letzten Jahr brachte die inzwischen 90-jährige Müllroserin ein eigenes Buch zur Thematik des Ostereierbemalens heraus. Das Hardcoverbuch „Hippel, Hoppel, Hule. Malfibel für Osterhasen“ ist aktuell ebenfalls in der Schlaubetal-Information erhältlich. Ein spannendes und lehrreiches Werk für alle zukünftigen „Ostereier-Künstler*innen“, in welchem sie die Schritte zum perfekt bemalten Osterei von der Meisterin persönlich erklärt bekommen.

Neben reichlich verzierten Ostereiern bietet die Schlaubetal-Information auch viele Produkte für das leibliche Wohl an. Eine Auswahl an Weinen, Likören und Bränden des Weingut Patke aus Pilgram lassen keinen Wunsch offen. Und um das Osterpräsent geschmackvoll zu vervollständigen, empfiehlt sich immer ein leckeres Glas Honig des Imkers Schapke aus Ziltendorf.

Benötigen Sie also noch ein Osterpräsent, dann besuchen Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten. Geöffnet ist die Schlaubetal-Information im Rathaus Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 14 Uhr.

09. März 2022

Informationen zur Ukraine-Hilfe im Amt Schlaubetal

Das aktuelle Weltgeschehen macht betroffen und löst eine selten dagewesene Flüchtlingswelle aus. Über vier Millionen Ukrainer*innen müssen ihre Heimat verlassen und finden u. a. ihren Weg ins Schlaubetal. Um den Flüchtlingen einen relativ normalen Alltag zu ermöglichen, benötigt das Amt Schlaubetal Unterstützung.
Jede Hilfe, jedes Angebot ist willkommen.
Damit die Hilfsangebote besser koordiniert werden können, bittet das Amt Schlaubetal, dass Sie Ihre konkrete Unterstützung zuvor dem Amt unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder unter der Telefonnummer 0171 3385576 mitteilen. Vielen Dank!

Zudem hat das Amt Schlaubetal ein Unterstützungskonto eingerichtet:
Amt Schlaubetal
IBAN: DE94 1705 5050 2208 0103 80
BIC: WELADED1LOS
Zahlungsgrund: Spenden Ukraine 11120.3791200
(Spendenbescheinigungen werden durch das Amt ausgestellt.)
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite vom Amt Schlaubetal.

Foto: Symbolbild pixabay
05. März 2022

2. Testzentrum im Schlaubetal

Nun hat auch Fünfeichen sein eigenens Corona-Testzentrum. Es befindet sich im Gemeindehaus des Ortes. Bürger*innen und Gäste des Schlaubetals können mit, aber auch ohne Termin sich unkomliziert testen lassen.

Öffnungszeiten
Mittwoch:
16 - 18 Uhr

schließt zum 01. Mai 2022

Termine online buchbar.

Termin buchen


Foto: Symbolbild pixabay

01. Februar 2022

Unterlagen zum 2. Bügerbudget online

Ab sofort finden Sie unter dem Bereich "Stadt Müllrose" umfangreiche Informationen zum Bürgerbuget sowie das Formular zur Einreichung von Ideen zur Nutzung des Budgets.

Abgabeschluss für 2022: 30. April

Zum Formular

20. Januar 2022

Online Termine buchen für Testzentrum Müllrose

Bürger*innen und Gäste der Stadt können im Testzemtrum einen Corona-Schnelltest durchführen lassen.

Foto: Symbolbild pixabay

06. Januar 2022

Neues Museumsheft zur Ausstellung über Ursula Raschke erschienen

Kurz vor Weihnachten kam es aus der Druckerei: das Begleitheft zur Ausstellung über Ursula Raschke. Die Ausstellung über die Müllroser Fotografin ist seit Sommer 2020 virtuell als Online-Ausstellung auf der Webseite von museum-digital abrufbar oder bei einem Spaziergang durch Müllrose auf 30 Tafeln erlebbar.

Das Begleitheft zur Ausstellung ist den Museumsheften unserer Reihe angegliedert und versteht sich als Angebot für Interessierte, die einen begrenzten oder keinen Zugang ins Internet haben. Auch jenen Bürger*innen, die das Bedürfnis haben, in einem Heft aus Papier blättern zu wollen oder etwas Greifbares als Erinnerung erhalten möchten, soll ihr Wunsch mit diesem Heft erfüllt werden.

Die Gestaltung, Bildauswahl und Texte übernahm Lorenz Kienzle, der Kurator der virtuellen Ausstellung. Der Inhalt des Heftes ist eine komprimierte Form dieser Ausstellung, gleichzeitig eine Erweiterung und damit vertiefende Ebene zu den Tafeln im öffentlichen Raum.
Das Heft ist für 3 € pro Stück in der Schlaubetal-Information im Rathaus der Stadt Müllrose erhältlich.

Das Projekt wird finanziell gefördert vom Landkreis Oder-Spree. Die Online-Ausstellung wurde mit freundlicher Unterstützung vom Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. erstellt.

Archiv 2021


31.12.2021

Die News aus dem Jahr 2022 können Sie jeweils über die Monate links auswählen

23. Dezember 2021

Testzentrum im Rathaus Müllrose

Am Donnerstag, den 23.12.2021, öffnete ein Testzentrum im Rathaus Müllrose, das erste im Amt Schlaubetal. Bürger*innen und Gäste der Stadt können dort einen Corona-Schnelltest durchführen lassen.

Foto: Symbolbild pixabay

15. Dezember 2021

2,2 Millionen Euro für Müllrose

Einen großen Scheck von 2,2 Millionen Euro konnte die Stadt Müllrose vor wenigen Tagen vom Brandenburger Infrastrukturministerium im Rahmen des Förderprogramms „Stadtentwicklung im ländlichen Raum“ in Empfang nehmen. Mit dem Geld wird das ehemalige Forstgebäude mit Forstsaal zu einem modernen multifunktionalen Mehrzweckgebäude um- und ausgebaut.

Das neue Gebäude soll eine Stätte der Begegnung für alle werden. Der einstige Forstsaal wird zu einem modernen Festsaal umgebaut, in dem kleine und große Veranstaltungen in passendem Ambiente stattfinden können. Das Haupthaus indes wird abgerissen und als mehrstöckiger Neubau wieder aufgebaut. In den entstehenden, barrierefreien Räumen werden dann die Seniorenbegegnungsstätte der Volkssolidarität und weitere Vereine des Erholungsorts ein neues Zuhause finden.

Insgesamt werden planmäßig um die 4,1 Millionen Euro für die Entstehung des kulturellen Mehrzweckgebäudes investiert.


Foto: Lutz Boltz

10. Dezember 2021

Erster Spatenstich für neues Naturparkhaus

Da war er endlich: der symbolische Spatenstich für das zukünftige Besucherinformationszentrum (BIZ) des Naturparks Schlaubetal, kurz: Naturparkhaus. Am 09. Dezember 2021 nahmen sich der Amtsdirektor Mario Quast, der Architekt Jens Beige, der ehrenamtliche Bürgermeister Thomas Kühl, die Naturparkleiterin Inka Schwand sowie der Bauamtsleiter Patrick Grunow je eine Schaufel in die Hand und setzten zusammen Spatenstiche in die Erde vor der bereits gegossen Bodenplatte aus Beton.

Das Naturparkhaus entsteht auf der Fläche der ehemaligen Remise. Es wird durch einen Zwischenbau direkt mit dem Haus des Gastes, welches sich gerade auch in der Sanierung befindet, verbunden.
Im Erdgeschoss des neuen Gebäudekomplexes wird das BIZ eine Ausstellung über den Naturpark Schlaubetal mit zentralem Thema „Schlaube“ beherbergen. Die Ausstellung soll planmäßig Anfang 2023 eröffnen.
Im Obergeschoss wird das neue Depot des Heimatmuseums Müllrose seinen Platz finden.

Gefördert wird der Neubau mit 1,08 Millionen Euro aus Landesmitteln und dem EU-Fonds ELER. Dabei kommt die Richtlinie „natürliches Erbe und Umweltbewusstsein“ des Brandenburger Umweltministeriums zur Anwendung, da mit dem Naturparkhaus ein modernes, barrierefreies Niedrigenergie-Gebäude unter Einbindung einer Holzfassade, Dachbegrünung und Photovoltaikanalage entsteht.

[widgetkit id="12"]
Fotos: Lutz Boltz

02. Dezember 2021

Derzeit keine Sprechstunden der Revierpolizei in Müllrose

Aufgrund der aktuell steigenden Covid-19-Fallzahlen können die Kolleginnen und Kollegen der Revierpolizei derzeit keine persönlichen Sprechstunden anbieten.
Sie haben die Möglichkeit telefonisch unter der Nummer 03364 4251048 mit dem Kollegen der Revierpolizei Eisenhüttenstadt (zuständig Amt Schlaubetal) in Kontakt zu treten.
Selbstverständlich steht Ihnen die Polizei auch weiterhin an den Standorten der Polizeireviere und -inspektionen als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Polizeirevier Eisenhüttenstadt
Diehloher Straße 60
15890 Eisenhüttenstadt
Tel.: 03364 4250

Polizeiinspektion Oder-Spree Ffo.
August-Bebel-Straße 63
15517 Fürstenwalde
Tel.: 03361 5680

Quelle: Polizeipräsidium Land Brandenburg

25. November 2021

Kinder schmücken Müllroser Weihnachtsbaum

Nachdem der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz in Müllrose am 23.11. aufgebaut wurde, waren am 24.11. die Kinder dran. 22 Kinder der Kita "Schlaubespatzen" sowie die "Schlaubekids" des Horts der GOS hatten viele tolle Baumbehänge gebastelt und ließen es sich traditionell nicht nehmen, die kleinen Kunstwerke auch selbst aufzuhängen.

Zuvor hatte der Bauhof mit Hilfe einer Hebebühne die Lichterkette sowie die rot glänzenden Baumkugeln an der Tanne angebracht. Für das zur Verfügungstellen der Hebebühne bedankt sich die Stadt Müllrose herzlich bei der HTS Müllroser Hoch-, Tief-, Straßenbau GmbH.

[widgetkit id="10"]
Fotos: Lutz Boltz, Haus des Gastes

23. November 2021

Weihnachtsbaum auf dem Müllroser Marktplatz aufgestellt

Am 23.11.2021 war es wieder soweit, der traditionelle Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz wurde aufgestellt. Hilfe bekamen die kräftigen Männer des Bauhof von der Müllroser Firma Oderglas GmbH, welche den Kran inkl. Kranführer für den Aufbau zur Verfügung stellten.
Der 10 Meter hohe Baum wurde indes von der Familie Tesky bereit gestellt.
Die Stadt Müllrose bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten!

[widgetkit id="9"]

09. November 2021

Website zum "Müllroser Weihnachtszauber" online

Ende des Monats ist es soweit, der "Müllroser Weihnachtszauber" findet statt. Passend dazu ist nun auch eine Webseite mit Informationen wie Programm und Corona-Regelungen rund um den Weihnachtsmarkt online.

Zur Internetseite

09. November 2021

Führungen zur Ausstellung über die Fotografin Ursula Raschke

Seit mehr als einem Jahr ist im Internet die Ausstellung „101 x Müllrose (1963-84) Aus dem Archiv der Fotografin Ursula Raschke“ zu sehen. Ergänzt wird sie von einer Draußenausstellung in Müllrose, Mixdorf und Eisenhüttenstadt.

Dreißig Standorte beinhaltet die begehbare Ausstellung in Müllrose. Die Bildtafeln sind an Orten angebracht, an denen sie die einstige Fotografenmeisterin Ursula Raschke in DDR-Zeiten aufgenommen hatte. Zwei weitere Fotos werden in Mixdorf und Eisenhüttenstadt gezeigt. In der Schlaubetal-Information im Müllroser Rathaus ist ein Flyer zur Ausstellung erhältlich. Darin befindet sich ein Stadtplan, der die Tafelstandorte mit roten Markierungspunkten kennzeichnet. Ein Kurztext auf jeder Bildtafel erläutert das abgebildete Motiv.

Nachdem im vergangenen Jahr pandemiebedingt das Führungsangebot zu ausgewählten Tafelstandorten im Stadtraum Müllrose unterbrochen werden musste, wird ab November diesen Jahres das kulturelle Angebot wieder aufgenommen. Sehr gern begrüßt Sie das Ausstellungsteam an den Sonntagen 14.11.|21.11.|05.12.|12.12., jeweils um 13.00 Uhr. Treffpunkt ist die Freifläche vor der barocken Müllroser Pfarrkirche. Erwachsene zahlen bitte 3,00 € pro Person, Kinder bis 16 Jahre sind vom Eintritt befreit. Um telefonische Anmeldung wird unter Tel.: 033606-77290 gebeten. Die Realisierung der Führungen ist abhängig von den geltenden Pandemieregelungen.


Foto: Torsten Schlauß

22. Oktober 2021

Einweihung "Max-Schmidt-Weg" in Müllrose

Aufmerksamen Autofahrern in den Straßen Kietz und Kirchstraße in Müllrose wird am Freitag, dem 22. Oktober 2021 beim Durchfahren  der beiden Straßen ein neues, noch verhülltes Straßenschild aufgefallen sein. Die Enthüllung dieses Schildes erfolgte noch am selben Tag gegen 13:30 Uhr.

„Max-Schmidt-Weg“ heißt nun ein malerischer Wanderweg in Müllrose, der in der Kirchstraße Höhe der Hausnummer 17 beginnt und sich vorbei an saftigen Wiesen und hohem Schilf zur Biegenbrücker Straße schlängelt. Max Schmidt, langjähriger Leiter der Müllroser Mühle (1895 – 1953) hat sich vielfältig um das Wohlergehen der Stadt und seiner Bürger verdient gemacht. Er führte die Müllroser Mühle zu wirtschaftlichem Erfolg, baute für die Mitarbeiter Häuser in der heutigen Poststraße und engagierte sich zudem in der Kirchengemeinde. Um diesen achtbaren Menschen zu würdigen, initiierten Georg Schmidt (Enkel von Max Schmidt) und die gesamte Erbengemeinschaft, die Benennung eines Weges nach Max Schmidt. Von der Stadtverordnetenversammlung im August beschlossen, wurde nun im Oktober der „Max-Schmidt-Weg“ mit einer kleinen Veranstaltung feierlich eingeweiht. Zu dem Festakt waren die Erben von Max Schmidt, der Vorsitzende der Erbengemeinschaft, Herr Thomas Müller-Schlögel sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung geladen worden. Der Bürgermeister, Herr Thomas Kühl, und der Amtsdirektor, Herr Mario Quast, betonten in ihren Reden die Bedeutung der Mühle und würdigten Max Schmidt als verdienstvolle Persönlichkeit der Stadt. Auch Georg Schmidt zeigte sich in seiner Rede gerührt über die Ehrung seines Großvaters und betonte, dass mit der Einweihung des „Max-Schmidt“-Weges“ ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Darüber hinaus berichtete er von persönlichen Erinnerungen an den Großvater und gab die eine oder andere teils amüsante Anekdote zum Besten. Abschließend durfte sich die Stadt Müllrose noch über eine Spende in Höhe von 1.000,00 € für das Heimatmuseum Müllrose freuen. Georg Schmidt hatte bereits in der Vergangenheit Objekte aus dem Besitz der Erbengemeinschaft, wie historische Dokumente und Urkunden sowie Teile des Müllroser Zinnfundes, dem Heimatmuseum geschenkt.

Nach den Redebeiträgen begab sich die Gesellschaft dann zum neu errichteten Schild in der Kirchstraße und dort enthüllten Georg Schmidt, Thomas Müller-Schlögel sowie der Müllroser Historiker Klaus Wolfert den neuen „Max-Schmidt-Weg“.  

25. August 2021

Schlaubetal-Information am 25.08.2021 geschlossen

Die Schlaubetal-Information bleibt aus betrieblichen Gründen am Mittwoch, dem 25.08.2021 geschlossen. Ab Donnerstag sind die Mitarbeiterinnen zu den gewohnten Zeiten wieder erreichbar.

Mo - Fr:                 10.00 - 16.00 Uhr
Sa, So, Feiertag:  10.00 - 14.00 Uhr

06. August 2021

Noch bis zum 15. August 2021 Sonderverkauf von Jahrfeierprodukten

Im November letzten Jahres bot das Haus des Gastes eine Sonderverkaufswoche für Produkte vergangener Jahrfeiern an. Die Pandemie bedingte Schließung des Hauses stellte den Verkauf zurück. Seit Wiederöffnung der Schlaubetal-Information im Rathaus am Marktplatz können Interessierte wieder stöbern und sich Andenken der Jahrfeiern 1985 und 2010 sichern. Krüge, Drucke, Gedenkmünzen, Plaketten, DVD’s, um einige beispielhaft zu nennen, wurden einst den Bürger*innen und Gästen bei den großen Festen zum Verkauf angeboten. Nun werden sie seitens der Stadt Müllrose nicht mehr gebraucht. Zum symbolischen Preis von 1 € pro Andenken können sich Sammler*innen den Dingen annehmen und damit Erinnerungen an vergangene Zeiten.

Wichtig zu benennen ist, dass es sich NICHT um museales Sammlungsgut aus dem historischen Bestand des Heimatmuseums handelt, sondern um reine Vermarktungsartikel. Es wird gewährleistet, dass sich von jedem Produkt eine feste Stückzahl im Bestand des Museums als Erinnerungsbeleg über die Müllroser Stadtgeschichte befindet.

Bis einschließlich 15. August 2021 sind die Produkte vergangener Jahrfeiern in der Schlaubetal-Information noch zu erhalten. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10.00 – 16.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 10.00 – 14.00 Uhr. Ort: Rathaus am Markt 5, 15299 Müllrose. Für telefonische Auskünfte erreichen Sie uns unter 033606-77290.

30. Juli 2021

BÜRGERBUDGET: JETZT ABSTIMMEN! Welches Projekt ist Ihr Favorit?

Machen Sie mit! Stimmen Sie zwischen dem 01. und 31. August 2021 für einen der elf eingereichten Vorschläge zum Bürgerbudget ab. Der ausgefüllte Stimmzettel ist im Briefkasten des Amtes Schlaubetal, Bahnhofstraße 40 in 15299 Müllrose, einzuwerfen.

Zu den Projekten und dem Abstimmungsforumlar

07. Juli 2021

Straßenbaumaßnahmen auf der L 435 zwischen Grunow und Mixdorf

Auf der L 435 zwischen Grunow und Mixdorf kommt es aufgrund von Instandsetzungsmaßnahmen der Fahrbahn zwischen dem 12.07.2021 bis 15.09.2021 zu einer Vollsperrung.

Die Baumaßnahme umfasst die Leistungen zur Instandsetzung der Landesstraße 435 zwischen Grunow und Mixdorf, vom Knotenpunkt mit der B246, bis zum Ortsausgang Mixdorf in Richtung Müllrose.
In der Ortsdurchfahrt Grunow sind zwei Bauweisen vorgesehen. Vom Knotenpunkt mit der B246 in Richtung Mixdorf wird auf ca. 50 m die 4 cm starke Asphaltdeckschicht erneuert. Von dort bis zum Ortseingang Mixdorf ist ein grundhafter Ausbau vorgesehen. In Mixdorf wird zwischen Ortseingang und dem Knotenpunkt mit der Dorfstraße/Hauptstraße die 4 cm Asphaltdeckschicht gefräst und neu hergestellt. Von dort bis zum Ortsausgang von Mixdorf in Richtung Müllrose 10 cm Asphalt (Binderschicht und Decksicht) ausgetauscht.

Verkehrskonzept
Die Ausführung der Maßnahme erfolgt unter Vollsperrung. Die Umleitung aus nördlicher Richtung beginnt in Müllrose am KP Beeskower Straße/Mixdorfer Straße. Der Verkehr wird zur B87 geführt, auf der B87 bis zur B168 nach Beeskow und von dort über die B246 nach Grunow geführt. Für die Gegenrichtung wird die gleiche Umleitungstrecke nur entgegengesetzt ausgeschildert.

Für die Anlieger
Mixdorf ist über die K6718 aus Richtung Merz erreichbar. In Mixdorf bleibt der Knotenpunkt mit der Dorfstraße / Neue Straße zur Erschließung der östlich der Hauptstraße gelegenen Grundstücke befahrbar. Ausnahme wird der Tag des Asphalteinbaus sein. Über den Termin wird die Baufirma rechtzeitig informieren.

01. Juli 2021

Straßenbaumaßnahmen am Kupferhammerweg in Mixdorf

In der Gemeinde Mixdorf wird vom 07.07.2021 bis zum 16.07.2021 der Kupferhammerweg von Ortsausgang Mixdorf auf einer Länge von ca. 700 m (unter Vollsperrung) saniert.

Bitte nutzen Sie während dieser Zeit die ausgeschilderte Umleitung über Schernsdorf.

29. Juni 2021

Amtsverwaltung Schlaubetal ab 01.07.2021 wieder geöffnet

Das Amt Schlaubetal hat auf Grundlage der zurzeit niedrigen Inzidenzwerte ab dem 01.07.2021 für den Bürgerverkehr wieder geöffnet.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt festgelegt:
Dienstag:                    9:00 – 12:00 Uhr        13:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag:                                                   13:00 – 16:00 Uhr
Freitag :                      7:00 – 12:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Das Pass- und Meldewesen arbeitet dienstags und donnerstags nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Telefon: 033606 899 25.

Bitte beschränken Sie für die Inanspruchnahme von Verwaltungsleistungen nach Möglichkeit auch weiterhin den persönlichen Kontakt. Gerne können Sie die Mitarbeiter'*innen der Verwaltung auch telefonisch, per E-Mail oder postalisch kontaktieren.

Sofern Sie das Verwaltungsgebäude aufsuchen, tragen Sie bitte auch weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie die Hygienestandards und die AHA- Regeln ein.

Mario Quast
Amtsdirektor

25. Juni 2021

Neue Informations-Stele am Gildebaum in Müllrose

Mitte Juni stellte der Bauhof der Stadt Müllrose am Gildebaum an der Festwiese eine Informations-Stele auf. An dieser werden Tourist*innen zukünftig auch außerhalb der Öffnungszeiten der Schlaubetal- Information Wissenswertes zum Erholungsort Müllrose, dem Schlaubetal sowie dem Seenland Oder-Spree erhalten.

Die regionalen Angebote erhält der Outdoorkiosk aus der Software „Mein Brandenburg“, welche wiederum die  Informationen aus den zentralen brandenburgweit genutzten Datenbanken  für Sehenswürdigkeiten und  interessanten Orten, Veranstaltungen sowie buchbaren Angeboten entnimmt. Am Touchscreen der Informationssäule können die Nutzer*innen aktuelle Freizeit- und Veranstaltungsangebot, Empfehlungen, Unterkünfte u.v.m. auswählen. Die Angebote werden je nach Interessen, Wetterlage etc. gefiltert und ausgespielt. Über Merklisten ist es möglich, die zusammengestellten Infos abzuspeichern. Danach einfach den QR-Code auf den Touchscreen mit dem Smartphone  scannen und die erstellte Liste erscheint auf dem Display der Nutzer*innen. So haben die Gäste ihre individuellen Reisepläne stets bei sich.

Die Einführung der digitalen Outdoor-Informationssäulen zur Nutzung der Software „Mein Brandenburg“ sind Bestandteil des Projekts „ODRA VELO – ODER VELO. Schaffung eines touristischen Informationssystems zur Entwicklung der Radverkehrsinfrastruktur im deutsch-polnischen Grenzraum” im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020.




24. Juni 2021

Kostenlose Fahrradkodierung in Müllrose

Am 04. August 2021 bietet die Polizei kostenlose Fahrradkodierungen an. Zu finden sind die Beamten von 14 Uhr bis 17 Uhr auf dem Marktplatz in Müllrose.
Zur Codierung sind der Personalausweis sowie ein Eigentumsnachweis mitzubringen. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten benötigen zusätzlich eine Einverständnisverklärung eines Erziehungsberechtigten.


23. Juni 2021

Strandbad öffnet wieder

Das Strandbad am Großen Müllroser See, welches von einem Brand im "Restaurante Villa del Lago" im Mai in Mitleidenschaftschaft gezogen wurde, hat wieder für Badeliebhaber geöffnet. Bei schönem Wetter kann täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr im Bad das kühle Nass genossen werden. Der Eintritt beträgt 2 Euro pro Person. Vor Ort sind die Toiletten und Umkleiden geöffnet. Ein Getränkewagen versorgt die Besucher mit (kalten) Drinks. Und zu den Öffnungszeiten achtet erstmalig in diesem Jahr ein Rettungsschwimmer auf die Sicherheit der Badegäste.


21. Juni 2021

Karten für die "Serenade am See" noch erhältlich

Erstmals zu Gast "Das Odergold"
Das Ensemble "Das Odergold" des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder) begeistert sein Publikum mit einem bunten und beschwingten Programm. Das Repertoire der jungen Bläser umfasst vor allem Originalkompostionen, welche dramaturgisch geschickt durch Arramgements der Werke alter Meister ergänzt werden. Die musikalsiche Brandbreite der Musiker reicht von der Barockmusik um Mozart und Händel bis hin zu modernen, zeitgenössischen Stücken von Leonard Bernstein, Harmonic Brass und den Filmmusiken von Ennio Morricone.

Es besteht keine Test- und Maskenpflicht. EINFACH VORBEIKOMMEN UND GENIEßEN!

KARTEN SIND NOCH in der Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose, Markt 5 ERHÄLTLICH!


21. Juni 2021

Die Schlaubetal-Information öffnet später

Die Schlaubetal-Information im Rathaus Müllrose wird aus betrieblichen Gründen am Dienstag, den 22.06.2021 am Vormittag geschlossen sein. Ab 13:00 Uhr begrüßen die Mitarbeiterinnen dann wieder Bürger und Gäste der Stadt und beraten sie zu touristischen Angeboten. Wir bitten um Verständnis.


17. Juni 2021

Seekonzert am 20. Juni kann stattfinden

Aufgrund der neuen Umgangverordnung vom 15. Juni und nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt LOS können die "Müllroser Seekonzerte" endlich wieder veranstaltet werden.

Das erste Konzert der Saison findet bereits diesen Sonntag, den 20. Juni, ab 10.00 Uhr in der Bootsvermietung Schlaubetal statt.
Am Eingang zum Veranstaltungsbereich müssen jedoch die Kontaktdaten der Besucher*innen erfasst werden. Zudem gilt auf dem gesamten Gelände das bekannte Abstandsgebot.

Der Musikverein Müllrose e. V. und die Stadt Müllrose freuen sich, Sie bei dieser traditionellen Veranstaltung wieder begrüßen zu dürfen!

14. Juni 2021

Strandbad bis auf Weiteres geschlossen

Nach dem Brand im Restaurante "Villa del Lago" am 08. Mai 2021 ist das Strandbad weiterhin geschlossen. Eine Öffnung des Bades ist erst nach der Beendigung der gutachterlichen Untersuchungen am Brandort wieder möglich.

11. Juni 2021

Planetenweg fast vollständig - nur die Sonne fehlt noch

Mit der Enthüllung der Stelen Merkur, Venus, Erde und Mars am letzten Wochenende, entlang des Naturlehrpfades vom Rathaus aus, ist der Planetenweg Müllrose fast vervollständigt. Nur die Sonne auf dem Rathaushof ist noch als vorläufiges Holzmodell zu begutachten.

Der Planetenweg erstreckt sich über eine Länge von ca. 6 km. Ein stilisiertes, weißes Saturnsymbol auf einem organgefarbenden Schild weist den Weg. Nach Rathaushof und Naturlehrpfad finden sich weitere Planetenstelen im Schützenpark zwischen Grund- und Oberschule und der Kita Schlaubespatzen, auf der Westseite des Rundwanderwegs um den Großen Müllroser See sowie an der Ragower Mühle. Jede der Stelen ist mit einem QR-Code versehen, mit welchem sich weitere Informationen zu den Planeten aufrufen lassen.

Finanziert wurden die einzelnen Stelen zu den Planeten unseres Sonnensystems zu großen Teilen von den Vereinsmitgliedern der Astrowis Müllrose selbst. Die Anfertigung der Sonne ist derweil für das Bürgerbudget vorgeschlagen worden.

Weitere Informationen zum Planetenweg

10. Juni 2021

Schönstes Osterei im Schlaubetal – Gewinne wurden überreicht

Da die traditionelle Osterausstellung des Heimatmuseums Müllrose in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, überlegten sich der Amtsdirektor und die Mitarbeiterinnen vom Haus des Gastes eine ganz besondere Aktion für die Kinder des Schlaubetals.
Es sollte „Das schönste Osterei im Schlaubetal“ gemalt oder gebastelt werden und unter allen Einsendungen wurden tolle Preise verlost. Leider verzögerten die geltenden Pandemieverordnungen die Übergabe etwas. Nun konnten jedoch allen Teilnehmern ihre Urkunden überreicht und die Schokolollis verteilt werden.

Als erstes statteten der Amtsdirektor Herr Quast und Frau Hoffmann vom Haus des Gastes der Kita Sonenschein in Mixdorf einen Besuch ab, um der Fuchs- und der Hasengruppe zu ihrem zweiten bzw. dritten Platz zu gratulieren. Die Kinder jubelten laut, als sie erfuhren, dass ihr Preis eine große Hüpfburg für einen Tag in der Kita sein wird. Herr Geue vom „Kinderspaß & Ranzenshop“ aus Müllrose stellt im Auftrag des Amtes Schlaubetal der Kita für einen Tag eine bunte Hüpfburg mit Rutsche auf das Außengelände. Für sein entgegenkommendes Angebot und seinen Sponsoringanteil bei den Mietkosten der Hüpfburg möchte sich das Amt Schlaubetal und das Haus des Gastes bei Herrn Geue herzlich bedanken. Weitere Einsätze dieser Hüpfburg wird es im Hort Müllrose, der Kita Fridolin in Pohlitz sowie im Hort in Fünfeichen geben, da es auch dort Gruppen gibt, die erfolgreich eine Platzierung bei der Aktion „Das schönste Osterei im Schlaubetal“ erreicht haben.
Die jüngsten Preisträger aus den Krippengruppen in Mixdorf und Pohlitz dürfen sich über einen spannenden Wasser-Sand-Spieltisch freuen, auf dem im Sommer kräftig mit Förmchen und kühlem Wasser „gematscht“ werden kann. Für die Platzierungen bei den Einzeleinsendungen gibt es neben einer Urkunde und einem Schokololli ein signiertes Buch „Hippel, Hoppel, Hule. Malfibel für Osterhasen“ von Erika Richling.

Ein kleines Highlight bei der Übergabe der Präsente war die Kita Pohlitz, deren große und kleine Kinder als Dank für die Aktion verschiedene Lieder und Tänze zum Besten gaben.
Der Amtsdirektor und das Haus des Gastes hoffen, es hat allen Kindern Spaß gemacht an dieser Aktion teilzunehmen und alle haben viel Freude an ihren Geschenken.

[widgetkit id="6"]

04. Juni 2021

Schlaubetal-Information wieder geöffnet

Nach über einem halben Jahr öffnet die Schlaubetal-Information ab sofort zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder ihre Tore. Aber Achtung: Sie finden die Touristinformation fortan im Rathaus der Stadt Müllrose, Markt 5.
Angeboten werden wie bekannt regionale Produkte wie Liköre und Honig, Bücher, Wanderkarten, Keramik, Angelkarten sowie Tickets für die Veranstaltungen der Stadt Müllrose. Weiterhin werden die Gäste umfangreich zu touristischen Gegebenheiten in der Region (u. a. Übernachtungsmöglichkeiten, Wanderrouten, Sehenswürdigkeiten) informiert. Seien Sie herzlich willkommen!


Foto: Zur Wiedereröffnung der Schlaubetal-Information überreicht Frau Dr. Obschernitzki den Mitarbeiterinnen ein kleines Präsent.

12. Mai 2021

Alle Wander- und Radwege im Schlaubetal wieder freigegeben

Pünklich zu Christi Himmelfahrt hat das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises Oder-Spree die Öffnung aller Rad- und Wanderwege in den Kerngebieten des Schlaubetals bestätigt unter dem Vorbehalt erneuter Sperrungen, falls sich das Infektionsgeschehen wieder verstärken sollte. Auch die Wege am Chossewitzer See und im Dorchetal können wieder genutzt werden.

Die Ausschilderung mit Hinweisen „Wege nicht verlassen und Tore schließen“ erfolgt erst ab der nächsten Woche. An den Toren wird ein gelbes Schild mit Aufforderung zum Schließen angebracht.

Weitere Informationen

06. Mai 2021

Neue Erreichbarkeit der Revierpolizei Müllrose

Augrund der Baumaßnahmen im Rathaus Müllrose befindet sich das Büro der Revierpolizei ab sofort in der Frankfurter Straße 28 in Müllrose.

Tel.: 033606 4174

Sprechzeiten:
   Dienstag: 14 Uhr bis 17 Uhr
   Freitag: 10 Uhr bis 12 Uhr

03. Mai 2021

Bauhof Müllrose führt Tradition weiter

Am letzten Donnerstag schauten die Müllroser Bürger*innen nicht schlecht, als der Bauhof der Stadt Müllrose einen Maibaum auf dem Marktplatz aufstellte. Die Männer führten damit eine alte Müllroser Tradition weiter, welche im letzten Jahr durch die Corona-Beschränkungen entfallen war.  „Wir wollten, dass die Tradition des Maibaum Aufstellens in Müllrose nicht verloren geht“, berichtet Andreas Kreißl, Leiter des Bauhofs Müllrose, „Nach Anfrage beim Amtsdirektor gab er uns das OK, den Maibaum auf dem Marktplatz zu errichten.“

Nun ragt der 10 Meter hohe Maibaum die nächsten zwei Wochen über dem Marktplatz. An der Spitze findet sich eine Birke aus dem Stadtwald. Der Kranz darunter ist mit Bastelarbeiten der Kinder aus dem Hort Müllrose und bunten Bändern verschönert.

22. April 2021

Preisträger des Wettbewerbes „Das schönstes Osterei im Schlaubetal“ gekürt

Da aufgrund von Baumaßnahmen im Haus des Gastes in diesem Jahr die beliebte Ostereierausstellung des Heimatmuseums Müllrose nicht stattfinden kann, haben sich der Amtsdirektor des Amtes Schlaubetal Mario Quast und die Mitarbeiterinnen des Haus des Gastes eine kleine Aktion überlegt. Sie riefen die Kinder im Amt Schlaubetal dazu auf, Ostereier zu malen und zu gestalten. Über 160 Kinder nahmen u. a. Pinsel, Buntstifte und Kleber in die Hände und ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Alle Einsendungen hat die Stadt Müllrose auf der Startseite ihrer Internetseite www.muellrose.de veröffentlicht. „Vielen Dank für diese tolle Aktion in dieser verrückten Zeit“, schrieb eine Erzieherin, deren Kinder begeistert am Wettbewerb teilnahmen.

Nun ist eine Jury um den Amtsdirektor Mario Quast zusammen getreten, um die schönsten Ostereier zu prämieren. Folgende Gewinner*innen wurden in den verschiedenen Kategorien gekürt:

Kindertagesstätten

Gruppenarbeiten (bis 3 Jahre)

  1. Raupengruppe (Kita Fridolin/Pohlitz)
  2. Krippengruppe (Sonnenschein/Mixdorf)

Gruppenarbeiten (4-6 Jahre)

  1. Igelgruppe (Kita Fridolin/Pohlitz)
  2. Fuchsgruppe (Kita Sonnenschein/Mixdorf)
  3. Hasengruppe (Kita Sonnenschein/Mixdorf)

Einzelarbeiten

  1. Heidi, 6 Jahre (Kita Spatzennest/Fünfeichen) sowie Jakob, 4 Jahre (Kita Spatzennest/Fünfeichen)
  2. Lia (Kita Fridolin/Pohlitz, Igelgruppe)
  3. Rosalie (Kita Fridolin/Pohlitz, Igelgruppe)


Schule und Hort

Gruppenarbeiten

  1. Hort Müllrose, die 2. Klassen
  2. Grundschule Fünfeichen, Flex C Käferklasse Stufe 2
  3. Hort Müllrose, die 1. Klassen

Einzelarbeiten (Kategorie ‚Bemalte Eier‘)

  1. Aiden (Klasse 1a, Hort Müllrose)
  2. Susanne (Klasse 3b, Hort Müllrose)
  3. Elina (Klasse 3b, Hort Müllrose)

Einzelarbeiten (Kategorie ‚Gezeichnete Eier‘)

  1. Moritz (Klasse 3b, Hort Müllrose)
  2. Dennis (Klasse 2, Grundschule Fünfeichen)
  3. Bennet (Klasse 2b, Hort Müllrose) sowie Lee (Klasse 2b, Hort Müllrose)

Sonderpreis für Kreativität

Tim Carlo, 7 Jahre (Grundschule Fünfeichen)

Alle teilnehmenden Kinder bekommen eine Urkunde und eine süße Kleinigkeit. Die Gewinner*innen der Einzelkategorien erhalten ein signiertes Buch „Hippel, Hoppel, Hule. Malfibel für Osterhasen“ von Erika Richling. Die 89-jährige Müllroserin ist seit Anfang der 90er Jahre der kreative Kopf des Ausstellungsteams rund um die traditionelle Ostereierausstellung im Heimatmuseum. Für die prämierten Gruppen wird es eine kleine Überraschung geben.

Zu den Arbeiten der Kinder

31. März 2021

Teile des Schlaubetal Wanderweges wieder frei gegeben

Pünklich zu den Osterfeiertagen kann der Schlaubetal Wanderweg zwischen Ragower Mühle und Kupferhammer von Wanderern wieder genutzt werden, zwischen Siehdichum und Kupferhammer jedoch nur die asphaltierte Straße. Es muss aber beachtet werden, dass das Wandern nur auf diesen freigegebenen Wegen erlaubt ist! Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bittet eindringlich darum, diese Wege nicht zu verlassen und alle Tore, die passiert werden, wieder zu verschließen.

Weitere Informationen

25. März 2021

Enthüllung der ersten Planetenstele des Müllroser Planetenweges

Am 20.03.2021 um 10.30 Uhr wurde die erste Planetenstele der Öffentlichkeit übergeben. Nachdem sich das Wetter kurzzeitig aus dem Winter verabschiedet hatte, konnte die erste Planetenstele aufgestellt werden. Sie steht auf dem Bildungscampus von Müllrose, zwischen Grund- und Oberschule Müllrose und kommunaler Kindertagesstätte „Schlaubespatzen“. Im Beisein der Hauptamtsleiterin des Amtes Schlaubetal, Frau Rißmann, sowie der Schulleiterin, Frau Fritzke, der Astronomielehrerin Frau Seifert sowie weiterer interessierter Zuschauer wurde die Planetenstele vom Müllroser Möbeltischler Christian Schulz enthüllt und seiner Bestimmung übergeben.

Die Stele ist dem größten Planeten des Sonnensystems, dem Jupiter, gewidmet. Der Planet ist in unserem verkleinerten Sonnensystem knapp 800m Luftlinie vom Standort der Sonne entfernt. Der Jupiter wird durch eine Halbkugel mit einem Durchmesser von etwa 14 cm symbolisch dargestellt. Diese Größe resultiert aus dem gleichen Maßstab wie die Entfernung Sonne-Jupiter. Dadurch erhalten die Besucher einen Eindruck von den realen Größenverhältnissen im Sonnensystem. Auf der Stelle bekommt der Wanderer, der Neugierige oder an der Astronomie interessierte erste Informationen zum Jupiter. Über einen QR-Code, der gleich rege von den Anwesenden ausprobiert wurde, erhält man Zugriff auf die Internet-Seite des Vereins AstroWis. Dort gibt es vertiefende Informationen zum Jupiter und weitere Hinweise für Lernbegierige, z.B. der Zugriff auf die ausführliche Wissensbasis von Wikipedia. So kann sich jeder Besucher Stück für Stück an den Jupiter heranwagen.

Anhand der Hinweisschilder des Planetenweges sowie der noch vorhandenen Provisorien von Saturn, Uranus, Neptun und der Sonne lohnt sich jetzt ein erholsamer Spaziergang in der Frühlingluft durch unser miniaturisiertes Sonnensystem entlang des Planetenweges. Am besten auf dem Rathaushof von Müllrose beginnen.


Manfred Dietrich

Bericht über den Planetenweg vom OSF

 

03. März 2021

Unterlagen zum Bügerbudget online

Ab sofort finden Sie unter dem Bereich "Stadt Müllrose" umfangreiche Informationen zum Bürgerbuget sowie das Formular zur Einreichung von Ideen zur Nutzung des Budgets.

Abgabeschluss für 2021: 30. April

Zum Formular

26. Februar 2021

Erfolgreiche Rezertifizierung des Schlaubetal Wanderweges

Nachdem im Jahr 2011 die Zertifizierung des Schlaubetal Wanderweges als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland durch den Deutschen Wanderverband zum ersten Mal erfolgte, stand Ende 2020 nun bereits zum dritten Mal eine Rezertifizierung an. Diese erneute Überprüfung des Wanderweges erfolgt alle 3 Jahre unter strengen Auflagen und Kriterien.

Als ehrenamtlicher Wegewart des Amtes Schlaubetal konnte im Jahr 2019 Peter Tlusteck gewonnen werden. Herr Tlusteck nahm erfolgreich an einer mehrtägigen Schulung zum Bestandserfasser für Qualitätswege teil und war somit berechtigt Wegedaten in Brandenburg zu erheben. Ihm ist es hauptsächlich zu verdanken, dass eine erneute Prüfung des Wanderweges stattfinden konnte und das anschließende Zertifizierungsverfahren erfolgreich verlief.

In Vorbereitung dessen, erfolgten tagelange „Streifzüge“ durch Herrn Tlusteck in denen er den in 7 Etappen aufgeteilten 25 km langen Wanderweg ablief. Es wurden Wegweiser, Hinweisschilder, Kennzeichen und Wegbeschaffenheit nach bestimmten vorgeschriebenen Kriterien an Hand von bereits 2017 erfassten Daten kontrolliert und in Listen übertragen. Tatkräftig unterstützt wurde Herr Tlusteck dabei von Mitgliedern des Vorstandes des Tourismus-Marketing Schlaubetal. In enger Zusammenarbeit mit dem Bauhof des Amtes Schlaubetal wurden fehlende Wegweiser oder Streckenangaben erneuert bzw. ergänzt und beschädigte Wege repariert. Spuren von Vandalismus an Raststätten wurden ebenso wie vereinzelte Schäden durch übereifrige Biber beseitigt. Diese Kontrollgänge mussten aufgrund stürmischer Naturereignisse wiederholt werden, da es immer wieder zu erneuten Behinderungen auf den Wanderwegen kam.

Ende Oktober 2020 wurden die erfassten Daten an den Deutschen Wanderverband gesendet. Die übermittelten Unterlagen wurden für ihre vorbildliche und detaillierte Bearbeitung ausdrücklich gelobt. Somit stand einer erneuten Zertifizierung nichts mehr im Wege. Anfang November fand eine nichtangekündigte Überprüfung eines zugänglichen Abschnittes des Schlaubetal Wanderweges statt. Dabei wurden wenige Mängel festgestellt. Nach Behebung dieser Mängel und der Einreichung einer Dokumentation der Mängelbeseitigung konnte der Zertifizierungsvorgang erfolgreich abgeschlossen werden.

Wegen der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Beschränkungen wurde die Urkunde, nicht wie in den Jahren zuvor auf einer Messe vergeben, sondern der frisch zertifizierte Qualitätsweg anhand eines Videos auf dem YouTube-Kanal des Deutschen Wanderverbandes online präsentiert.

Zur Vorstellung des Schlaubetal Wanderweges

Abschließend noch einmal einen großen Dank an alle Beteiligten, insbesondere dem hauptamtlichen Wanderwegewart Peter Tlusteck, die trotz aller Widrigkeiten in diesen schwierigen Zeiten zur erfolgreichen Rezertifizierung beigetragen haben.

24. Februar 2021

"Müllroser Seezauber 2021" abgesagt

Der Hauptausschuss sowie die Stadtverordnetenversammlung Müllrose haben in ihren letzten Sitzungen entschieden, den "Müllroser Seezauber" wegen (der Ungewissheit) der aktuellen Corona-Lage auch in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. Der "Müllroser Weihnachtszauber 2021" soll aber veranstaltet werden. Die Abgeordneten entschieden sich für das Stattfinden eines zweitägigen Weihnachtsmarktes.

17. Februar 2021

Ihr Ort ist unser Star: Müllrose bei Antenne Brandenburg

Anfang Februar wurde Müllrose die Ehre zuteil, beim Radiosender Antenne Brandenburg in deren Format "Ihr Ort ist unser Star" vorgestellt zu werden. Verschiedene Persönlichkeiten der Stadt Müllrose standen für die Radioberichte Rede und Antwort.
In dem Format wurde u.a. über den Gildebaum sowie über das in der Planung befindliche Naturparkhaus und den Planetenweg berichtet.

Haben Sie die einzelnen Berichte verpasst oder möchten die Interviews nochmals genießen, können Sie dies auf der Webseite des Radiosenders:

Zur Internetseite

18. Januar 2021

Rückbau der Remise hat begonnen

In diesem Jahr wird sich viel um den Kietz 7 herum ändern. Ein Naturparkhaus soll entstehen und das Haus des Gastes saniert werden. Der erste, für die Öffentlichkeit sichtbare, Schritt ist in der letzten Woche getätigt worden. Der Bauhof der Stadt Müllrose hat begonnen, die Remise, welche einst für die Unterbringung der Kutschen errichtet wurde, zurückzubauen.  Komponenten der alten Remise werden Bestandteil des neu entstehenden Naturparkhaus. Die Kutschen sind seit einiger Zeit in einer anderen städtischen Einrichtung eingelagert.

6V0B1607 komp  6V0B1523 komp

Für weitere Einblicke hier klicken

18. Januar 2021

Bürgerbudget endgültig beschlossen

In ihrer Sitzung am 01. Dezember 2020 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Müllrose die Satzung für das Bürgerbudget endgültig auf den Weg gebracht. Bereits ab diesem Jahr können somit Einwohner*innen des gesamten Stadtgebietes von Müllrose, welche das 14. Lebensjahr vollendet haben, jährlich über die Verwendung eines finanziell begrenzten Budgets entscheiden. Die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung einigten sich in ihrer letzten Sitzung auf ein Bürgerbudget in Höhe von 5.000 Euro.

Vorschläge für die Verwendung des Budgets können bis zum 30. April eines jeden Jahres bei der Stadt Müllrose eingereicht werden. Dies wird auf dem schriftlichen sowie elektronischen Weg möglich sein. Zur Auswahl freigegebene Vorschläge sind dann zu den Öffnungszeiten der Amtsverwaltung Schlaubetal sowie auf dieser Internetseite einsehbar.
Weiterhin erhalten Sie zukünftig auf dieser Webseite umfassende Informationen über das Bürgerbudget, die Termine, die eingereichten Vorschläge, die Abstimmung, das Abstimmungsergebnis und deren Realisierung.

Die Vorschläge der Müllroser Einwohner*innen werden in der Reihenfolge der auf sie entfallenden Stimmen umgesetzt, bis die vorgegeben 5.000 Euro aufgebraucht sind. Dies sollte bis zum 30. Juni des Folgejahres geschehen.

Archiv 2020


31.12.20

Die News aus dem Jahr 2020 können Sie jeweils über die Monate links auswählen

13. November 2020

Sonderverkauf im Haus des Gastes vom 16.11. – 21.11.2020

Weihnachten steht vor der Tür. Benötigen Sie noch ein Geschenk? Vielleicht einen Schatz aus der Vergangenheit?
Das Haus des Gastes veranstaltet vom 16.11. – 21.11.2020 eine Sonderverkaufswoche in der Schlaubetal-Information. Angeboten werden Produkte vergangener Jahrfeiern, u. a. Krüge, Drucke, Gedenkmünzen, Plaketten, DVD’s. Sie wurden in den Jahren 1985 und 2010 als Erinnerung an das jeweilige Jubiläum allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen des großen Festes zum Verkauf angeboten und werden nun seitens der Stadt Müllrose nicht mehr gebraucht. Wichtig zu benennen ist, dass es sich NICHT um museales Sammlungsgut aus dem historischen Bestand des Heimatmuseums handelt, sondern um reine Vermarktungsartikel. Es wird gewährleistet, dass sich von jedem Produkt eine feste Stückzahl im Bestand des Museums als Erinnerungsbeleg über die Müllroser Stadtgeschichte befindet.

Die Öffnungszeiten der Sonderverkaufswoche entsprechen den Öffnungszeiten der Schlaubetal-Information im Haus des Gastes, Kietz 7, 15299 Müllrose, d. h. Montag bis Freitag 10.00 – 16.00 Uhr und Samstag 10.00 – 14.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

11. November 2020

Afrikanische Schweinepest im Schlaubetal angekommen

Seit Anfang November hat es nun auch das Teile des Schlaubetals erwischt: sie sind zum Kerngebiet der Afrikanischen Schweinepest geworden.

Das neu ausgewiesene Kerngebiet umfasst folgende Regionen des Schlaubetals:
•    Teile der Gemeinde Grunow-Dammendorf,
•    Teile der Gemeinde Ragow-Merz,
•    Teile der Gemeinde Mixdorf,
•    Teile der Gemarkung Schernsdorf,
•    Teile der Gemarkung Bremsdorf.

Innerhalb des Kerngebietes sind das Betreten der Wälder, Wander- und Radwege verboten. Durch das Ausweiten des Kerngebietes ist auch der Schlaubetal Wanderweg betroffen. Zwischen Kupferhammer und der Bremsdorfer Mühle ist die Wegstrecke gesperrt.

Detaillierte Informationen zur aktuellen Sachlage erhalten Sie unter folgendem Link:

Informationen des Landkreis Oder-Spree

02. November 2020

Raschke-Ausstellung belegt 3. Platz beim Publikumspreis des DiGAmus Award

In diesem Jahr beschritt das Heimatmuseum Müllrose einen ganz neuen Weg. Weil das Museum aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen bleiben muss, wurde kurzerhand eine Online-Ausstellung mit Bildern der Müllroser Fotografin Ursula Raschke auf die Beine gestellt. Seit 23. August 2020 begeistert die Ausstellung „101 x Müllrose (1963 – 1984) Aus dem Archiv der Fotografin Ursula Raschke“ nicht nur Müllroser Bürger.

Nun wurde der Online-Ausstellung eine ganz besondere Ehre zuteil: Beim Publikumsvoting des DiGAmus-Awards belegt die virtuelle Ausstellung um die Arbeit der Müllroser Fotografin den 3. Platz. Der DiGamus-Award prämiert die besten digitalen Projekte deutscher Museen.

„Wir sind richtig stolz auf den 3. Preis“, freut sich Romy Werner, Museologin des Heimatmuseums Müllrose und Verantwortliche für die Online-Ausstellung. Ist doch der Platz auf dem Treppchen eine kleine Überraschung für das Heimatmuseum, wenn man bedenkt, welche großen Museen ebenfalls für den Publikumspreis nominiert waren: u. a. das Stadtmuseum Berlin, die KZ–Gedenkstätte Dachau und die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. „Wir danken allen, die unserer Ausstellung ihre Stimme gegeben haben“, bekundet Romy Werner, „dass so viele Menschen abgestimmt haben, zeigt uns, dass den Leuten unsere Ausstellung gefällt. Ein besseres Lob können wir uns gar nicht vorstellen.“

Die prämierte Online-Ausstellung zu den Werken Ursula Rasches können Sie unter folgendem Link besuchen:

Zur Internetseite

29. Oktober 2020

Veranstaltungsverschiebung der Bürgerwerkstatt am 03. November 2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Müllrose,

aufgrund des aktuell sehr dynamischen Infektionsgeschehens bezüglich der Covid-19-Pandemie sieht sich die Verwaltung des Amts Schlaubetal gezwungen die geplante Bürgerveranstaltung am 03. November 2020 bis auf Weiteres zu verschieben.

Der Grund für diese Entscheidung sind die seit Wochen steigenden Infektionszahlen, die einen verantwortungsvollen Umgang und damit eine Beschränkung öffentlicher Veranstaltungen erfordern. Wir bedauern diesen Schritt zutiefst, jedoch hat die Sicherheit und Gesundheit der Amtsbewohnenden oberste Priorität.

Sobald die Gegebenheiten eine Vor-Ort-Veranstaltung zulassen, werden Sie umgehend über die Kommunikationskanäle der Amtsverwaltung sowie über die Internetseite des Leitbildprozesses www.zukunft-muellrose.de informiert.

Die Findung des Stadtleitbilds soll dennoch nicht ins Stocken geraten, auch wenn eine Durchführung der Bürgerwerkstatt unter aktuellen Umständen nicht möglich ist. Aus diesem Grund werden alternative Beteiligungsformate folgen. Über Ihre weiterhin sehr rege Beteiligung – auf der Homepage und im Gespräch mit Freunden und Nachbarn - würden wir uns sehr freuen.

Bleiben sich aufmerksam, interessiert und vor allem gesund!

Zur Internetseite

QR Code Zukunft Mllrose

14. Oktober 2020

Heimatmuseum für den Publikumspreis des DigAMus Award nominiert

Liebe Freunde des Heimatmuseums Müllrose!
 
Wir wurden vom Museumsverband Brandenburg mit unserer Online-Ausstellung "101 x Müllrose (1963 - 1984) Aus dem Archiv der Fotografin Ursula Raschke" beim DigAMus Award beworben. In die Shortlist haben wir es nicht geschafft, können aber noch den Publikumspreis gewinnen. Dazu müssten möglichst viele Stimmen gesammelt werden.
 
Der Link zum Publikumsvoting:
 
Der Link zur Shortlist:
 
Deshalb bitte ich Sie herzlich um Ihre Hilfe und maximale Verbreitung des Links zum Publikumsvoting. Vielleicht schaffen wir es. 
 
Vielen Dank für Ihre und viele weitere Stimmen!!!
 
Und beste Grüße aus dem Heimatmuseum Müllrose
 
Ihre Romy Werner
 

Geben Sie uns Ihre Stimme!

Ende des Votings: 20. Oktober 2020

12. Oktober 2020

Entwicklung eines Stadtleitbilds

Liebe Müllroserinnen, liebe Müllroser,
Geschätzte Engagierte in Müllrose und Umgebung,

in den vergangenen Jahren durften wir viele neue Bürgerinnen und Bürger in Müllrose begrüßen. Wir leben in einer lebendigen und attraktiven Stadt, die sich bei Besuchern und Anwohnern großer Beliebtheit erfreut und für Touristen das Tor in den Naturpark Schlaubetal bildet.
Dabei entwickelt sich Müllrose ständig weiter. Seien es neue Baugebiete oder neue Kitaplätze – Müllrose bleibt nicht auf der Stelle stehen.

Doch wie soll Müllrose in Zukunft aussehen? Welche Entwicklung ist die Richtige, welche ist zukunftsfest? Was gefällt uns an unserer Stadt und woran müssen wir noch arbeiten?
Solche und weitere Fragen sollen mit Ihrer Unterstützung in den kommenden Monaten beantwortet werden. Wir brauchen Ihre Mitarbeit – wir wünschen uns Ihre Meinung.

Am Ende entsteht ein Leitbild für die Zukunft der Stadt Müllrose. Eine Entwicklungsrichtung und eine Entscheidungshilfe für Investitionen in die Zukunft unserer Bürgerschaft.

Auf der untenstehenden Website finden Sie die aktuellen Ergebnisse der Untersuchung der beauftragten Unternehmen, aktuelle Informationen zum Prozess und, am Wichtigsten: Ihr Beteiligungsportal, welches Ihnen auf allen Schritten des Prozesses die Möglichkeit gibt, sich und Ihre Meinung einzubringen. Wir freuen uns auf Sie, Ihre Ideen und Ihre Meinung.

Zur Internetseite

QR Code Zukunft Mllrose

05. Oktober 2020

Führungen zur Raschke-Ausstellung

Seit dem 23. August 2020 ist die Ausstellung „101 x Müllrose (1963-84) Aus dem Archiv der Fotografin Ursula Raschke“ zum einen im Internet und zum anderen als Draußenausstellung in der Stadt Müllrose, Mixdorf und Eisenhüttenstadt zu sehen.

Nun bietet das Ausstellungsteam ab Oktober 2020 sonntags Führungen zu ausgewählten Tafelstandorten an. Am 11.10.|25.10., jeweils um 14.00 Uhr. Am 08.11.|22.11.|06.12.|20.12., jeweils um 13.00 Uhr.

Treffpunkt ist die Freifläche vor der barocken Müllroser Pfarrkirche. Erwachsene zahlen 3,00 € pro Person, Kinder bis 16 Jahre sind vom Eintritt befreit. Eintrittskarten erhalten Sie im Haus des Gastes, Kietz 7, 15299 Müllrose. Um eine Anmeldung wird unter Tel.: 033606-77290 gebeten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

01. Oktober 2020

LeseUFO landet am 10. Oktober in Müllrose

Die Aliens kommen, um etwas über uns Menschen zu erfahren. In den letzten Wochen haben wir eingeladen, Texte einzureichen. Mit diesen Texten werden wir beim „Jahrmarkt der Wortspiele“ mit Euch experimentieren.

Infos unter www.leseufo.l-os.de

Programmflyer

25. September 2020

Amt Schlaubetal und Stadt Müllrose empfangen Rüdersdorfer Delegation

Im Rahmen ihrer Paddeltour „Uns verbinden Flüsse“ legten die paddelnden Rathausmitarbeiter der Gemeinde Rüdersdorf am Donnerstag, den 24. September 2020, einen Stopp in Müllrose ein. Empfangen wurden die Paddler vom Amtsdirektor des Amtes Schlaubetal Herrn Mario Quast sowie dem ehrenamtlichen Bürgermeister von Müllrose Herrn Thomas Kühl. Auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Rüdersdorf Frau Sabine Löser war vor Ort um ihre erschöpften, aber begeisterten Mitarbeiter in Empfang zu nehmen. Als Geschenk übergab Sabine Löser der Stadt Müllrose ein 247 Mio. Jahre altes Gesteinsfossil aus den Rüdersdorfer Kalkbergen.

Pressemitteilung

15. September 2020

3 Grabplatten verlassen das Müllroser Museum

In Vorbereitung der Baumaßnahmen im Haus des Gastes müssen drei barocke Grabplatten nach 28 Jahren ihren Platz im Museum verlassen.1992 von der Firma DECKER NATURSTEINE vom Alten Friedhof in der Beeskower Straße in Müllrose geborgen, restauriert und im Flur des Museums platziert wurden sie vor dem witterungsbedingten Verfall gerettet. Als erinnerungswürdiges Zeugnis Müllroser Stadtgeschichte wurden die bis zu 350 kg schweren Platten nun vertrauensvoll in die Hände derselben Firma gegeben. Umsichtig von den Männern demontiert und transportiert werden die Grabplatten vorerst abseits der Öffentlichkeit aufbewahrt bis der endgültige neue Standort benannt ist.

Barocke Grabsteine

Auf dem Alten Friedhof in der Beeskower Straße befanden sich noch drei barocke Grabsteine. Sie sind Mitgliedern der Familie Schneider gewidmet. Diese Familie stand einst in Verwaltungsdiensten der Stadt Müllrose.

Alle drei Grabplatten wurden aus Sandstein gefertigt und lagen zu ebener Erde. Die Form der Steine ist rechteckig; zwei von ihnen haben ein ovales Schild. In die Grabplatten wurden Schriftzüge eingearbeitet, die mit Rankenwerk und figürlichen Motiven umrahmt sind. Die Schrift ist schwer lesbar. Der Zustand der Grabsteine verschlechterte sich in der freien Natur durch Pflanzenwuchs und Witterungseinflüsse ständig. Daher wurde ihre Umverlagerung ermöglicht.

Die Restaurierung erfolgte durch die Müllroser Firma „Decker Natursteine“.

Einen Stein entzifferte 1928 Hermann Trebbin. Im Folgenden der Text:

„Hier ruhen die Gebeine
der wohlseligen Frau Kämmerern
Eva Christian Charlotte Schneideren
gebohrenen Bolicken
Sie war geboren den 30. März 1745,
gestorben im Kinderbett den 18. August 1778
Sie hat in ihrer 15 jährigen Ehe gebohren
6 Kinder
von welchen ihr 2 in die Ewigkeit
vorausgegangen sind
Mit allen christlichen Tugenden
begabt war sie
die rechtschaffenste und vortrefflichste Frau,
die liebevollste Gattin
die zärtlichste Mutter
und
die Ehre ihres Geschlechts.
Von den ihrigen verehrt und geliebt
und
von jedermann hochgeschätzt.“


[widgetkit id="3"]

© Heimatmuseum Müllrose/Lutz Boltz

15. September 2020

Remise verhüllt

Vom 08. bis 14. September 2020 staunten die Müllroser nicht schlecht. Da, wo sie sonst immer die Remise neben den Haus des Gastes erblicken, erschien ihnen nun ein großes, weiß verhülltes Etwas. Unter den Planen befand sich natürlich die Remise. Anlass für die "Einhausung" war die Begasung des gesamten Gebäudes einschließlich der drei Kutschen aufgrund von Holzwurmbefall. Die Begasung stellt einen ersten Schritt für den Neu- und Umbau des Haus des Gastes sowie des geplanten Naturparkhauses dar.

Pressemitteilung

24. August 2020

Online-Ausstellung gestartet

Die virtuelle Ausstellung zu den Arbeiten der Müllroser Fotografin Ursula Raschke startete am 23.08.2020.

Mehr Infos im Bereich Heimatmuseum

17. August 2020

Schiffervereinsfahne (1894) nach über 20 Jahren abgenommen und gereinigt

Sie hatte ihren festen Platz in der ständigen Ausstellung im Heimatmuseum Müllrose. Im Flur des Museums, von der Decke über Balken abgehängt erinnerte sie an die Gründung des Müllroser Schiffervereins im Jahr 1890 (Foto 1).

Las man den Schriftzug auf dem fein gewebten Baumwoll-stoff wanderten die Augen 7,70 m in die Länge und 2,30 m in die Breite (Foto 2). In Vorbereitung der baulichen Maßnahmen im Haus des Gastes wurde sie nun nach über 20 Jahren von ihrem Platz entfernt. Die Spannung dabei war groß; war der Gewebezustand nach so langer Zeit doch un-gewiss. Den Kollegen des Bauhofs der Stadt Müllrose gelang die Lösung des Fahnenseils aus den Ösen an der Decke (Foto 3). Staub rieselte wie feiner Schnee herunter. Vorsichtig wurde die Fahne im Sonderausstellungsraum auf eine Folie gelegt.

Die Sicherung der Fahne und eine fachliche Reinigung unter konservatorischen objektstabilisierenden Maßnahmen übernahm die Diplom-Restauratorin (FH) Brigitte Krüger. Sie ist spezialisiert auf die Restaurierung von Kulturgut aus Textilien. Zunächst überprüfte Frau Krüger die Bemalung und das Gewebe auf seine Festigkeit (Foto 4). Bei der Fahnenübergröße wendete sie eine Reinigungsmethode wie folgt an: Erst wurde die Fahne von ihr auf ca. 50 cm Flächentiefe über die gesamte Breite mit einem Spezialsauger, bei dem die Reinigungsborsten flexibel aus- und eingefahren werden können, abgesaugt. Mit dieser Methode übte Frau Krüger den Druck und damit den Sog auf den Stoff entsprechend seiner Verschmutzung und Empfindlichkeit gezielt aus.

Faser- oder Pigmentabrieb, sowie bindungstechnische Schädigungen wurden verhindert. Anschließend wurde spezielles Seidenpapier für die Langzeitaufbewahrung aufgelegt und die Flächenrückseite nacheinander beim Aufrollen abgesaugt. Reinigungsergebnisse überprüfte Frau Krüger mittels Makroaufnahmen vor und nach dem Saugen (Foto 5, 6, 7). Verfleckungen sah sie sich auf etwaigen Handlungsbedarf hin vergrößert an (Foto 8), Mottenlarven-Kokons wurden von ihr dokumentiert (Foto 9) und entfernt. Die Bemalung saugte Frau Krüger tupfend ab (Foto 10); Makroaufnahmen zeigten ihr überprüfend die gute Festigkeit des mager gehaltenen Farbauftrags.

Eine Herausforderung war die stark verkrustete weiße Deckenfarbe an den Seilaufhängungen und partiell auch auf dem feinen Baumwollgewebe. Mit Geduld und Fingerspitzengefühl gelang es ihr, diese bis auf wenige Partikel zu minimieren (Foto 11, 12). Neun Stunden währte die umsichtige und präzise Reinigung der Schiffervereinsfahne. Eingerollt in Tyvek, einem hochwertigen PE-Vlies für einen optimalen Schutz von Kunstobjekten, findet die 126-jährige Fahne vorerst einen Platz im Depot des Museums und wird sicher für nächste Generationen als Erinnerung an vergangene Ereignisse aufbewahrt. Interessieren Sie sich für Textilrestaurierung, dann schauen Sie doch einmal auf der Homepage von Brigitte Krüger vorbei (www.textilrestaurierung-bk.de).


[widgetkit id="2"]

Fotos: © Brigitte Krüger (Foto Nr. 6, 7, 12)
© Heimatmuseum Müllrose/Lutz Boltz (Foto Nr. 2, 3, 5, 8, 9, 10)
© Heimatmuseum Müllrose/Romy Werner (Foto Nr. 1, 4, 11)

03. August 2020

„Müllroser Weihnachtszauber 2020“ fällt aus

Planmäßig sollten am 27. und 28. November 2020 zahlreiche Müllroser und Gäste zwischen weihnachtlich geschmückten Hütten flanieren, sich am Glühwein wärmen und ein buntes Programm genießen. Doch die Corona-Pandemie macht dem einen Strich durch die Rechnung.

Nachdem bereits der „Müllroser Seezauber 2020“ anlässlich der aktuellen Lage nicht stattfinden konnte, trifft es nun auch den beliebten Weihnachtsmarkt. Die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung beschlossen in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause, dass aufgrund der nicht einzuhaltenden Regelungen für Großveranstaltungen (u.a. Abstandregeln) eine sichere Durchführung des „Müllroser Weihnachtszaubers“ nicht gewährleistet kann und leider nur eine Absage des Müllroser Veranstaltungshighlight in Betracht kommt.